Außergewöhnlicher Empfang

Nach 0:5-Pleite gegen Leipzig: Pfiffe? Schalker Nordkurve sorgt für Gänsehautmoment

+
Die Schalker wurden nach der 0:5-Pleite ungewöhnlich von der Nordkurve empfangen.

Mit 0:5 ist der FC Schalke 04 am Samstagabend gegen RB Leipzig untergegangen. Pfiffe blieben aus. Der Empfang der Spieler an der Nordkurve sorgte für Gänsehaut.

  • Schalke 04 ging mit 0:5 gegen RB Leipzig unter.
  • Die Spieler stellten sich anschließend der Nordkurve.
  • Diese sorgte mit ihrem Empfang für absolute Gänsehaut. Jonjoe Kenny äußerte sich anschließend emotional.

Update vom 24. Februar, 10.08 Uhr: Die Reaktion der Fans tat den Schalker Spielern gut. Aber die Stimmung im Team ist nach dem 0:5 gedrückt. Von der Euphorie der Hinrunde ist nichts mehr zu spüren. "Sie ist schon verflogen", sagte Sportvorstand Jochen Schneider im Gespräch mit dem Kicker

Die kühnen Träume von der Champions League platzen gerade - auch wegen unsicheren Torhütern, die eine Negativ-Statistik anführen. Schalke liegt nun bereits sieben Punkte hinter dem vierten Tabellenplatz. Nun geht es darum, den Europa-League-Platz zu halten. Man müsse diese "wahnsinnig gute Ausgangsposition" verteidigen, sagt Trainer David Wagner.

Gerne mit dabei sein möchte Mohammed Mohammed Albarnawe, der regelmäßig das Bier auf dem Kopf durch die Stadien trägt. Nun hat er den Grund für sein Kunststück genannt.

Update vom 23. Februar, 14.30 Uhr: Das 0:5 gegen RB Leipzig hat Spuren hinterlassen. Und das in gleich doppelter Hinsicht. Denn während die Schalker Spieler völlig konsterniert und mit hängenden Köpfen gen Nordkurve wanderten und sich auf ein Pfeifkonzert gefasst machten, feierten die Fans die Elf von David Wagner mit aufmunternden Gesängen. 

Nicht ob der gezeigten Leistung in den 90 Minuten zuvor, sondern dank ganz feinem Fingerspitzengefühl für das Wesentliche - das Saisonziel internationales Geschäft. "Die Reaktion der Fans war unglaublich", zeigte sich Schalke Rechtsverteidiger Jonjoe Kenny im vereinsinternen Interview beeindruckt.

Schalke Fans: Nordkurve sorgt für Gänsehaut - Jonjoe Kenny emotional

"Der Klub und wir Spieler müssen uns immer wieder vor Augen führen, wie glücklich man sein muss, solche Fans zu haben", fügte Kenny emotional an. "Sie haben uns über die gesamte Spielzeit unterstützt und uns immer gezeigt, dass sie hinter uns stehen. Wir waren einfach nicht gut genug. Wenn du nicht auf deinem besten Level spielst, dann wird das von Teams wie Leipzig gnadenlos bestraft."

Nach 0:5-Pleite gegen Leipzig: Pfiffe? Schalker Nordkurve sorgt für Gänsehaut

[Urpsrungsmeldung] Gelsenkirchen - Mit 0:5 ging der FC Schalke 04 am Samstagabend unter. Gegen Gäste von RB Leipzig, die in allen Belangen überlegen waren - trotz Doppelbelastung in der Champions League unter der Woche. Spielerisch, läuferisch und auch auf mentaler Ebene glich das Top-Spiel der Fußball-Bundesliga einem Klassenunterschied.

Mit hängenden Köpfen schlichen die Schalker um Alexander Nübel gen Nordkurve, im Gesicht von Omar Mascarell waren gar Tränen zu erkennen. Wer jedoch mit lautstarken Pfiffen der königsblauen Fans gerechnet hatte, der wurde schwer überrascht.

Schalke gegen RB Leipzig: Fans sorgen für Gänsehautmoment

Als einzigartig im europäischen Fußball wird die Stimmung in der Schalker Veltins Arena bezeichnet. Der außergewöhnliche Empfang des Schalker Anhangs ihrer noch jungen Elf wurde dieser Bezeichnung nicht nur gerecht, er sorgte gar für einen echten Gänsehautmoment. 

Applaus statt Pfiffe, aufmunternder Gesang der Nordkurve statt entmutigender Beschimpfungen für eine völlig konsterniert wirkende Elf von Trainer David Wagner. Nicht selbstverständlich nach der höchsten Schalker Heimniederlage seit 1981. Schon gar nicht selbstverständlich nach dem höchsten Auswärtssieg der noch jungen Bundesliga-Historie von RB Leipzig.

Schalke gegen RB Leipzig: McKennie zeigt sich von S04-Fans beeindruckt

"Die Leute haben gesehen, wie das Spiel ausgegangen ist. Es ist schwer, wenn man ein so frühes Tor bekommt", kommentierte Schalkes Weston McKennie die frühe Leipziger Führung in der ersten Spielminute am Sky-Mikrofon. "Wir hatten Zeit, zurück zu kommen. Das haben wir aber nicht getan. Leipzig hat sehr gut gespielt, wir müssen hart arbeiten."

Motivation dazu sollten McKennie und Co. nach dem Samstag und mit ihren Fans im Rücken durchaus haben. Die nämlich bewiesen ein gewisses Fingerspitzengefühl mit Blick auf das anstehende Revierderby gegen Borussia Dortmund am 14. März.

"Wir haben eine geile Hinrunde gespielt. Wir verlieren zusammen, wir gewinnen zusammen. Es ist so, wie es die Fans immer singen", hob McKennie hervor.  "Es ist sehr wichtig, dass die Fans hinter uns stehen, besonders in der aktuellen Phase und nach solchen Spielen", fügte er an. Auch Sportvorstand Jochen Schneider zeigte sich beeindruckt ob der bedingungslosen Unterstützung:"Wie die Fans während und nach der Partie reagiert haben, war überragend." 

Die Schalker stehen nun in der Bringschuld. Am kommenden Samstag in Köln soll die Sieglos-Serie von mittlerweile fünf Bundesliga-Partien beendet werden. "Wir müssen unseren Kopf hoch halten, das passiert im Fußball."

Foto-Galerie: FC Schalke 04 gegen RB Leipzig

Für den Liga-Konkurrenten des FC Schalke, den FC Bayern München, beginnt Dienstagabend die heiße Phase der Saison. Der Deutsche Meister spielt in der Champions League beim FC Chelsea.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare