Zu Norwich City

Wechsel perfekt: Ozan Kabak geht nach England - Keine Ideal-Lösung für Schalke

Der Wechsel von Ozan Kabak (Schalke 04) zu Norwich City ist perfekt. Inzwischen sind auch die Transfer-Details bekannt. Für S04 hätte es besser laufen können.

Update vom 31. August, 13.04 Uhr: Der FC Schalke 04 ist Ozan Kabak an Norwich City losgeworden. Noch am Montagabend vermeldeten die Königsblauen den Vollzug des Transfers. Was sich erst einmal gut anhört, dürfte dem Schalker Sportvorstand Rouven Schröder zumindest ein bisschen sauer aufstoßen. Denn Kabak geht nur per Leihe nach England. Die Canaries besitzen eine Kauoption, die unter Umständen zu einer Kaufpflicht werden kann.

Damit gehen zwei Probleme einher, die Schalke gerne vermieden hätte. Erstens werden zunächst nur vier Millionen Euro Leihgebühr fällig. Zweitens bleibt S04 unter Umständen im nächsten Jahr auf Kabak sitzen, sofern dieser sich nicht beweisen konnte, und nimmt nur einen geringen Betrag für den türkischen Nationalspieler ein. Immerhin: Wenn sich Norwich City dazu entschließt Kabak zu behalten, werden weitere 13 Millionen Euro fällig.

NameOzan Kabak
Geboren25. März 2000, Ankara, Türkei
Größe1,86 Meter

Update vom 30. August, 12.24 Uhr: Inzwischen hat Sport1 den Wechsel von Ozan Kabak (Schalke 04) zu Norwich City bestätigt. Demnach handelt es sich um eine Leihe mit Kaufoption. Diese liege dem Vernehmen nach bei über zehn Millionen Euro, wie Sport1-Chefreporter twitterte. Der türkische Nationalspieler wird am Dienstag zum Medizincheck in Norwich erwartet. Die offizielle Bestätigung der Klubs steht noch aus.

Update vom 30. August, 11.59 Uhr: Der schon seit vielen Monaten erwartete Abgang von Ozan Kabak bahnt sich an. Schalke 04 ist nach Informationen von Sky bereit, den Spieler in Richtung England ziehen zu lassen. Norwich City will das türkische Top-Talent verpflichten und hat auch schon ein Angebot abgegeben. Aktuellen Informationen zufolge würde es sich bei dem Wechsel um eine Leihe handeln - mutmaßlich mit Kaufpflicht. Derweil verleiht S04 Amine Harit offenbar ohne Kaufoption zu Marseille, obwohl dessen Instagram-Post nach Abschied für immer klingt.

Schalke: Transfer von Ozan Kabak zum FC Turin? S04 lehnt erstes Angebot ab

Update vom 24. August, 12.56 Uhr: Mit Matija Nastasic und Omar Mascarell hat Schalke 04 jüngst zwei Großverdiener abgegeben. Auf der Verkaufsliste übrig geblieben sind Amine Harit und Ozan Kabak. Letzterer befindet sich offenbar in Verhandlungen mit dem FC Turin. Schalke 04 darf auf eine Ablösesumme hoffen. Doch genau deshalb haken die Verhandlungen.

Laut dem italienischen Transferexperten Gianluca di Marzio haben die Italiener Schalke 04 ein erstes Angebot unterbreitet. Der FC Turin will Ozan Kabak demnach für ein Jahr ausleihen und eine Gebühr von 1,5 Millionen Euro zahlen. S04 jedoch will offenbar verkaufen und hat abgelehnt. Allerdings könnten sich alle Parteien bald annähern Demnach will der FC Turin das Angebot sehr bald aufbessern. Auch Ozan Kabak scheint einem Transfer nicht abgeneigt.

Schalke: Transfer von Ozan Kabak zum FC Turin? S04 lehnt erstes Angebot ab

Update vom 28. Juli, 9.14 Uhr: Der FC Schalke 04 hat offenbar einen Käufer für Innenverteidiger Ozan Kabak gefunden. Der türkische Nationalspieler war am Montag aus seinem verlängerten Urlaub zurückgekehrt. Gespräche mit potentiellen Vereinen verliefen wenig erfolgreich - bis jetzt. Denn nun klopft ein spanischer Erstligist in Gelsenkirchen an und bietet eine hohe Ablösesumme.

Wie die Sport Bild erfahren haben will, ist der FC Sevilla bereit, 17 Millionen Euro für Ozan Kabak an Schalke 04 zu überweisen. Dort könnte er auf Jules Koundé folgen, der das Interesse zahlreicher europäischer Top-Klubs auf sich gezogen hat. Auch Jerome Boateng wurde zuletzt mit einem Transfer zum FC Sevilla in Verbindung gebracht.

Zwar trainiert Ozan Kabak derzeit individuell auf dem Schalker Vereinsgelände. Sollte sich eine Chance auf einen Transfer ergeben, wäre der 21-Jährige aber jederzeit abflugbereit. Ein Wechsel in die Premier League hatte sich jüngst zerschlagen. Auch Bayer Leverkusen soll sich aus dem Transfer-Rennen verabschiedet haben.

Ozan Kabak beschert Schalke 04 bei Transfer offenbar 17 Millionen Euro

[Erstmeldung Hamm - Ozan Kabak gehört zu eben jenen Spielern beim FC Schalke 04, die den Verein noch in den kommenden Wochen verlassen wollen und sogar sollen. Die Kluft zwischen sportlichem Anspruch des Spielers und der Realität sind viel zu groß in Gelsenkirchen. Der türkische Nationalspieler soll verkauft werden. Doch es gibt erneut Probleme.

Schalke: Nächstes Problem bei Ozan Kabak - S04-Transfer scheitert wohl

Der Plan des FC Schalke 04 ging im Sommer nicht auf. Der FC Liverpool ließ die Kaufoption bei Ozan Kabak verstreichen und entschied sich stattdessen, Ibrahima Konaté von RB Leipzig zu verpflichten. Auch bei der EM 2021 konnte der Innenverteidiger, wie die gesamte türkische Nationalmannschaft, nicht mit guten Leistungen auf sich aufmerksam machen.

Dabei ist Ozan Kabak mit einem Marktwert von 25 Millionen Euro der wertvollste Spieler im S04-Kader, den Königsblau so schnell wie möglich zu Geld machen will. Sportdirektor Rouven Schröder zeigte sich deshalb Anfang Juli großzügig und stellte Ozan Kabak nach seinem Urlaub für eine weitere Woche frei. Der Spieler solle sich um seine sportliche Zukunft kümmern und Angebote prüfen.

Schalke: Crystal Palace springt offenbar bei Transfer von Ozan Kabak ab

Ein Abgang ist ohnehin lange beschlossene Sache. Schalke kann sich den Innenverteidiger aus Budgetgründen nicht leisten. Englische Klubs sollen interessiert sein und nur noch die Hälfte der ursprünglich 20 Millionen Euro bieten, die sich Schalke 04 noch vor einigen Wochen erhofft hatte.

Schalke: Nächstes Problem bei Ozan Kabak - S04-Transfer scheitert wohl.

Doch auch hier gibt es neue Probleme. Denn: Wie englische Medien berichten, soll Crystal Palace von einem Transfer von Ozan Kabak abgerückt sein. Vielmehr steht der Klub aus der Premier League vor der Verpflichtung von Joachim Andersen von Olympique Lyon. Der Däne war in der vergangenen Saison an den FC Fulham ausgeliehen. Laut The Athletic geht es um 22 Millionen Euro plus weitere Bonuszahlungen. Der Medizincheck soll bereits über die Bühne gegangen sein.

Und Ozan Kabak? Der befindet sich wieder auf dem Trainingsgelände des FC Schalke 04 und dreht fleißig Runden. Am Montag absolvierte der 21-Jährige eine Einheit in Gelsenkirchen. Das allerdings separat von der Mannschaft. Ein Ende der Transfer-Saga ist nicht in Sicht.

Rubriklistenbild: © Matthias Balk/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare