Saison 2020/21

Rudy, Uth und Bentaleb wieder für Schalke? Sportvorstand Schneider überrascht

Mark Uth, Sebastian Rudy und Nabil Bentalen spielten zuletzt keine Rolle auf Schalke und kehren nun nach ihren Leihen zurück. Dauerhaft? Das sagt Sportvorstand Jochen Schneider.

  • Schalke 04 hatte zuletzt einige Spieler verliehen.
  • Unter anderem Mark Uth und Sebastian Rudy spielten zuletzt für andere Klubs.
  • Sportvorstand Jochen Schneider erneuert seine Aussagen über eine Rückkehr der Spieler - aus taktischen Gründen? (Update 10. Juli, 14.43 Uhr)

Update vom 10. Juli, 14.43 Uhr: Schalke 04 muss sparen. So viel steht fest. Da ist es doch wünschenswert, einige Top-Verdiener von der Gehaltsliste zu bekommen. Wie zum Beispiel Mark Uth (28), Sebastian Rudy (30) oder Nabil Bentaleb (25), die zuletzt ohnehin ausgeliehen waren und in den Planung von Cheftrainer David Wagner keine Rolle gespielt haben. Kommt es nun doch anders?

Mark Uth hat eine großartige Rückrunde in Köln gespielt, Sebastian Rudy eine starke Saison in Hoffenheim, und Nabil Bentaleb kommt jetzt in der Premier League auch wieder regelmäßig zum Einsatz“, führte Sportvorstand Jochen Schneider (49) im Interview mit dem Sport-Informations-Dienst (SID) an. „Es kehren also richtig gute Fußballer zurück, die wir gut gebrauchen können.“

Ob es wirklich zu einem Verbleib auf Schalke kommt? Schneider kennt das Geschäft. Zu sagen, Königsblau plane ohne diese Spieler, würde den Preis auf dem Transfermarkt erheblich drücken. Der Poker ist also eröffnet.

Was passiert mit Uth und Rudy? Sportvorstand Schneider mit überraschenden Aussagen

[Erstmeldung] Hamm - Die Planungen für die neue Saison dürften schwieriger werden als sonst bei Schalke 04. Der Klub hat sich einen Spar-Zwang auferlegt. Ausgaben und Ertrag sollen in Einklang gebracht werden. Was auch so viel heißt wie: Auf dem Transfermarkt 2020 sind keine großen Sprünge möglich.

Verein FC Schalke 04
StadionVeltins-Arena
Kapazität62.271 Plätze
TrainerDavid Wagner
VorstandJochen Schneider (Sport), Alexander Jobst (Marketing, Kommunikation)

Zumal ja auch Spieler zu Schalke 04 zurückkehren, die zuletzt verliehen waren. Da wären allen voran Mark Uth (28) und Sebastian Rudy (30). Stürmer Uth will eigentlich gerne beim 1. FC Köln bleiben, auch die Rheinländer wollen ihn halten. Mittelfeldspieler Rudy sah seine Zukunft derweil weiterhin bei 1899 Hoffenheim, aber der Klub plant offenbar anders.

Rudy und Uth wieder für Schalke? Schneider verrät Pläne

Doch jetzt die überraschenden Aussagen: Diese Spieler sollen gar nicht wieder weg und auf dem Transfermarkt angeboten werden, sondern wieder zum Schalker Kader stoßen. So zumindest die offiziellen Aussagen.

Kölns Mark Uth geht über den Platz und hält den Daumen hoch

„Das sind gestandene Bundesliga-Spieler, tolle Spieler. Mit denen planen wir“, sagte Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider (49) live im TV im Doppelpass auf Sport1, in dem er auch über die Verhandlungen mit Daniel Caligiuri sprach: „Wir arbeiten mit dem, was uns zur Verfügung steht.“

Köln will Schalkes Uth eigentlich halten, kann sich aber auch keine großen Sprünge auf dem Transfermarkt erlauben. „Es ist klar, dass wir uns einen Transfer im Millionenbereich nicht leisten können und nicht leisten werden“, sagte FC-Manager Horst Heldt (50). Uth steht auf Schalke noch bis 2022 unter Vertrag.

Zukunft von Nabil Benatleb auf Schalke nach Leihe ungewiss

Rudy, der 2018 mit einem gut dotierten Vier-Jahres-Vertrag auf Schalke ausgestattet worden war, war zuletzt an 1899 Hoffenheim verliehen. Dort hätte er seine Karriere gerne beendet. Allerdings ließen die Kraichgauer die Kaufoption für Rudy in Höhe von fünf Millionen Euro verstreichen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

+3 ⚽️💪🏻 @tsghoffenheim #sieg #weiterso

Ein Beitrag geteilt von Sebastian Rudy (@rudy_sebastian19) am

Und Nabil Bentaleb (25)? Bei Schalkes einstigem Problem-Profi (Vertrag bis 2021) ließ Schneider offen, ob der Mittelfeldspieler nach seiner halbjährigen Leihe zu Newcastle United zurückkehren wird. „Da müssen wir sehen, wie die Saison bei ihm und Newcastle zu Ende geht, ob sie die Option ziehen“, sagte Schneider, der den Vertrag mit Innenverteidiger-Talent Malick Thiaw (18) verlängerte.     

Zuletzt hieß es, dass Newcastle United an einer festen Verpflichtung von Schalkes Bentaleb interessiert sei. Als Ablöse waren knapp 10 Millionen Euro im Gespräch.

      

Rubriklistenbild: © picture alliance/Guido Kirchner/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare