Fünfter Coach bei S04

Pressekonferenz auf Schalke im Ticker: Grammozis über Klassenerhalt und S04 als „überzeugende Braut“

Schalkes neuer Trainer Dimitrios Grammozis.
+
Schalkes neuer Trainer Dimitrios Grammozis.

Der FC Schalke 04 verpflichtet mit Dimitrios Grammozis den fünften Trainer. Heute stellt er sich auf der Pressekonferenz den Fragen. PK zum Nachlesen.

  • Der FC Schalke 04 hat Dimitrios Grammozis als neuen Trainer verpflichtet.
  • Der 42-Jährige Ex-Profi unterschreibt in Gelsenkirchen einen ligaunabhängigen Vertrag bis 2022.
  • Dimitrios Grammozis sprach über den möglichen Abstieg und die „überzeugende Braut“ Schalke 04.

>>> AKTUALISIEREN <<<

13.39 Uhr: Damit ist die Pressekonferenz auf Schalke beendet.

13.37 Uhr: Glaubt Dimitrios Grammotzis noch an den Schalker Klassenerhalt? „Ich konnte mir schon ein gutes Bild machen von der Mannschaft. Die hat eine enorme Qualität, konnte die aus verschiedensten Gründen nicht abrufen. Alles andere werden wir peu à peu mit der Mannschaft abrufen. Was wichtig ist, dass wir am Freitag unsere Leistung abrufen“, so Grammotzis.

13.31 Uhr: Dimitrios Grammotzis will mit Schalke 04 quasi bei Null starten und „Schalke-Like“ auftreten. Die Frage, ob er sich schon auf ein Duell mit seinem Ex-Klub VfL Bochum freut, ließ er mit einem Lächeln stehen und betonte, dass es noch nicht so weit sei.

13.29: Gramotzis bringt Co-Trainer Sven Piepenbrock mit nach Schalke. „Wir arbeiten seit meiner Bochumer Zeit als Jugendtrainer zusammen. Wir haben uns nicht nur fußballtechnisch angefreundet, sondern harmonieren auch persönlich. Als damals der Anruf aus Darmstadt kam, habe ich keine Sekunde gezögert und ihn mitgenommen. Er arbeitet akribisch und weiß, wie Schalke 04 tickt“, so Grammozis.

13.27 Uhr: Welchen Fußball möchte Grammozis spielen lassen? „Schalke ist nicht der Tiki-Taka-Klub“, so Grammotzis, der vielmehr auf harte Arbeit und Maloche setzen wird. Allerdings betont er, dass der Einfluss innerhalb weniger Tage bis zum Duell am Freitag eher marginal sein wird.

Schalke-PK im Liveticker: Dimitrios Grammozis sorgt für Pressekonferenz-Lacher

13.24 Uhr: Nach der Trainer-Revolte ist der Posten an der Seitenlinie wenig begehrt. Dimitrios Grammozis betont, dass er zu weit weg war, um das Geschehene zu beurteilen und betont, dass dies keinen Einfluss auf seine Arbeit habe. Zunächst stehen Gespräche mit der Mannschaft an, unabhängig vom Verhältnis zu Ex-Trainer Christian Gross. Auf wen der neue Schalke-Trainer in Zukunft setzen wird, ließ Grammotzis offen.

13.22 Uhr: Naldo und Onur Cinel werden das Trainerteam verlassen und die Knappenschmiede unterstützen. Letzterer wird eine Mannschaft betreuen könnten, die in der kommenden Saison in der U17-Bundesliga spielen wird. Naldo macht seine Trainerlizenz.

13.19 Uhr: Peter Knäbel wird bis auf Weiteres die sportliche Gesamtverantwortung haben. Ein neuer Sportvorstand könnte jedoch im Sommer kommen. Dimitrios Grammozis soll unabhängig davon über die Saison hinaus als Trainer auf Schalke tätig sein. „Er wird mit Schalke kurzfristig, mittelfristig und vielleicht auch, auch wenn wir es nicht hoffen, in der 2. Liga erfolgreich sein.“

13.14 Uhr: Die Trainerfrage könne nicht in nur wenigen Stunden entschieden werden, betont Peter Knäbel. Matthias Schober wird Mike Büskens in der Task Force Kaderplanung ersetzen. Büskens rückt als Co-Trainer an die Seite von Grammozis. „Wir haben alles, was Schalke hat an Erfahrung und Qualität in die Waagschale werfen können. Zudem haben alle eine klare Position“, so Knäbel weiter.

Schalke-PK im Liveticker: Dimitrios Grammozis sorgt für Pressekonferenz-Lacher

13.12 Uhr: „Wichtig ist, dass man dran bleibt, wenn man von der Braut überzeugt ist“, so Grammozis lachend auf die Frage, ob er nach den jüngsten Absagen des FC Schalke 04 an seine Person nicht doch ein wenig abgeneigt gewesen sei.

13.09 Uhr: Der Fokus des neuen Trainers liegt zunächst auf die kommenden Wochen und weniger auf die kommende Saison. „Für uns zählt nur Mainz 05. Es ist klar, dass die Kürze der Zeit kaum Raum lässt, um fußballerisch zu arbeiten. Die Jungs sind Profis und wissen, was sie zu tun haben. Der Hauptschwerpunkt wird sein, sich mit den Jungs zu unterhalten und zu hören, wie sie die ganze Situation sehen.“

13.07 Uhr: Warum hat Schalke 04 bereits jetzt einen neuen Trainer für die kommende Saison verplichtet? Peter Knäbel deutlich: „Weil es die beste Lösung ist!“. Dimitrios Grammozis sei der richtige Mann, zu richtigen Zeit am richtigen Ort.

13.06 Uhr: Bereits im Herbst war Dimitrios Grammozis in fortgeschrittenen Gesprächen mit Schalke 04. Diesmal hat es geklappt. „Es ist kein normaler Verein, es ist keine normale Aufgabe. Die Gespräche mit Peter Knäbel waren gut, ich hatte das Gefühl, dass er sich sehr um mich bemüht. Ich sehe Schalke 04 als eine große Herausforderung und will die Energie und die Power, die der Verein normalerweise ausstrahlt, wieder kanalisieren.“

Schalke-PK im Liveticker: Das sagt Dimitrios Grammozis auf der Pressekonferenz

13.03 Uhr: Dimitrios Grammozis grüßt mit „Glück auf“ die Runde. „Es waren sehr aufregende Tage für mich. Ich freue mich riesig auf die Aufgabe und weiß, worauf ich mich einlasse. Das Gute ist, dass ich heimatverbunden bin und wie Schalke 04 tickt. Ich möchte mir erst einmal ein Bild von allen Leuten machen. Natürlich ist das eine andere Hausnummer als Darmstadt 98.“

13.02 Uhr: Peter Knäbel resümiert die ereignisreichen letzten Tage. Die „Neuzeit“ auf Schalke habe am vergangenen Wochenende begonnen, auch für Knäbel persönlich. Seitdem sei einiges passiert auf Schalke, betont Knäbel.

13 Uhr: Die Pressekonferenz des FC Schalke 04 mit Neu-Trainer Dimitrios Grammozis und Peter Knäbel beginnt.

12.55 Uhr: Am Freitagabend trifft der FC Schalke 04 auf Mainz 05 und Ex-Sportvorstand Christian Heidel. Der weist Vorwürfe ob einer Mitschuld an den sportlichen Absturz zurück. „Nach mir wurden viele Spieler gekauft, Trainer gewechselt und Strukturen verändert. Zehn Monate nach meinem Abschied war Schalke Dritter in der Bundesliga, und alle waren voller Euphorie. Da kam keine Kritik, alles war prima. Dann erst begann die Talfahrt“, so Heidel in der Sport Bild.

12.36 Uhr: Gleich beginnt die Pressekonferenz des FC Schalke 04. Dimitrios Grammozis und Peter Knäbel werden auf dem Podium Platz nehmen und sich des Fragen der Journalisten stellen.

Schalke: Pressekonferenz (PK) mit Dimitrios Grammozis im Live-Ticker

[Erstmeldung] Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 stellt die Weichen für die ungewisse Zukunft. Trainer Nummer fünf der laufenden Saison 2020/21 soll es richten - und das sogar über den Sommer hinaus. Der unterzeichnete Vertrag bis 2022 besitzt auch eine Gültigkeit im Falle eines Abstiegs. Der 42-jährige Dimitrios Grammozis soll den Neuanfang in Gelsenkirchen anführen und den S04-Kader im besten Fall bereits in den kommenden Wochen positiv beeinflussen.

VereinFC Schalke 04
TrainerDimitrios Grammozis
StadionVeltins Arena (Gelsenkirchen)

Denn: Aufgegeben hat man auf Schalke trotz der aussichtslosen Situation offenbar noch nicht. Neun Punkte auf den möglicherweise retten Relegationsplatz sind ob der Leistungen seit rund einem Jahr kaum noch aufzuholen. Bereits im April könnte der Abstieg in die 2. Liga für Schalke auch rechnerisch fix sein. Dann folgt der Umbruch mit Dimitrios Grammozis und wohl nur sieben Spielern aus dem aktuellen Kader.

Schalke: Pressekonferenz (PK) mit Dimitrios Grammozis im Live-Ticker

„Wir sind überzeugt davon, dass wir mit Dimitrios Grammozis den richtigen Trainer für das letzte Drittel der Saison gefunden haben“, wird Peter Knäbel, aktuell sportlich Verantwortlicher, in der offiziellen Mitteilung des Vereins zitiert. Bereits am Mittwoch leitet der neue Trainer das erste Training auf Schalke. Anschließend nimmt er zusammen mit Peter Knäbel ab 13 Uhr auf dem Podium Platz.

Am kommenden Freitagabend empfängt der FC Schalke 04 Abstiegskonkurrent Mainz 05 daheim in der Gelsenkirchener Veltins Arena (live im TV und Live-Stream). Das Duell ist wohl der wirklich letzte Strohhalm im Kampf um den Klassenerhalt. „Ich werde die kurze Zeit bis zum ersten Liga-Spiel nutzen, um mir mit meinem Trainer-Team ein möglichst umfassendes Bild von der Mannschaft zu machen – und natürlich wollen wir mit einem Sieg gegen Mainz starten.“, sagte Dimitrios Grammozis bei seinem Amtsantritt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare