Pressekonferenz

Ticker: Schneider stellt das neue Schalke vor - und Wagner seine Ideen

+
Schalkes neue sportliche Leistung: (von links) Sascha Riehter (Koordinator der Lizenzspielerabteilung), Cheftrainer David Wagner, Sportvorstand Jochen Schneider und der Technische Direktor Michael Reschke.

Schalke 04 hat seine sportliche Leitung sowie Trainer David Wagner offiziell vorgestellt. Die PK zum Nachlesen im Ticker.

  • Schalke stellt seine neue sportliche Leitung vor
  • Riehter bleibt Klub als "Koordinator der Lizenzspieler-Abteilung" erhalten
  • Rene Grotus kommt von RB Leipzig und unterstützt Jochen Schneider
  • Von Axel Schuster hat sich Schalke getrennt
  • PK mit Sportvorstand Schneider, Cheftrainer Wagner, Technischen Direktor Reschke und Lizenzspieler-Koordinator Riehter

Die PK auf Schalke zum Nachlesen12.52 Uhr: Das war die PK auf Schalke.

12.51 Uhr: Ist Wagner der kleine Klopp? "Erst einmal muss ich sagen: Ich habe Ralf Rangnick in Hoffenheim kennenlernen dürfen, Kloppo kenne ich etwas besser und länger. Dass sie fußballerisch nah beieinander liegen und dich entsprechend beeinflussen, macht es extremst spannend. Prinzipiell nervt mich das nicht. Wir kennen uns halt sehr lange und gut. Ob jeder, der Brille und Drei-Tage-Bart hat, dann ein Klopp-Klon ist, ist relativ quatsch. Fußballerisch finden wir halt das gleiche cool, aber nerven tut mich das nicht.

12.49 Uhr: Das Testspiel in Liverpool musste abgesagt werden. Ersatz? "Diese Generalprobe entfällt. Wobei ich sagen muss. Dieses Spiel war auf Wunsch von Kloppo aufgemacht, wobei ich da schon Bauchschmerzen hatte. Am Ende haben wir es ausgemacht, am Ende wurde dann ja sein Spieltag so gelegt, dass er es absagen musste. Aber wir werden es in nächstem Jahr auf jeden Fall nachholen."

12.47 Uhr: Wagner zum Trainingsauftakt und öffentliche Einheiten: "Der Auftakt ist für Montagvormittag terminiert, wann wir auf dem Feld sind, ist noch ein bisschen offen. Die Geschichte mit öffentlichen Trainings: Es ist richtig, dass es in England anders ist. In Huddersfield war es öffentlich - was aber nicht genutzt wurde", erzählt er lachend. "Dementsprechend wird es künftig weiterhin auf Schalke mehr öffentliche als nicht-öffentliche Trainings geben. Einiger werden wir aber auch besprechen, wo es mir sehr gelegen ist, dass es der Gegner nicht mitbekommt."

12.46 Uhr: Schneider über die Gespräche mit Büskens: "Ich hoffe, dass wir da relativ kurzfristig zu einem positiven Ergebnis kommen, weil er schon eine Bedeutung für Schalke 04 hat. Er hat gezeigt, wie sehr ihm der Verein am Herzen liegt und einen tollten Job gemacht."

12.46 Uhr: Reschke: "Wir werden die Scouting-Abteilung auf jeden Fall aufrüsten."

12.44 Uhr: Wir schwer wird es für Schalke, in die Gruppe der Verfolger von Bayern und des BVB zu kommen? "Wir müssen versuchen, die Lücke nach unten zu schließen." Dann nennt er doch ein Ziel: "Es sollte besser sein als in der vergangenen Saison. Auch spielerisch. Teamgedanke und die Lust auf Arbeit ist erst einmal das höchste gut. Diese Basics sind konstant einzufordern, von jedem von uns."

12.43 Uhr: Wagner: "Ich habe noch nichts gefunden, wo ich wohnen werde. Als Spieler war ich in Buer. Wenn es wieder wird, freue ich mich. Ich mag es, nah am Trainingszentrum zu leben. Aber wir haben jetzt noch nichts gefunden."

12.42 Uhr: Welche Art von Spielern sucht Schalke? Reschke: "Die Mentalität spielt eine große Rolle. Ansonsten muss man den Markt gut beobachten. In der Scouting-Abteilung wird richtig geschrubbt.  Wir glauben, dass wir gute Ideen haben. Die Frage ist: Wann kriegt man was realisiert?"

12.41 Uhr: Wagner über Positionswünsche: "Wenn ich irgendeine Position nenne, und nachher wird uns Messi für ganz kleines Geld angeboten... wird Herr Reschke ihn wahrscheinlich ablehnen", sagt Wagner lachend. Er verweist auf eine klare Analyse, was der Klub tun wolle. "Wir wissen, dass du auch Geduld brauchst. Hier sind ganz erfahrene Menschen am Werk, die wissen, wie das Geschäft funktioniert."

12.40 Uhr: Wagner über Hierarchien: "Hierarchie ist etwas, was sehr wichtig ist, wenn sich trotzdem jeder für alles verantwortlich fühlt. Dass Hierarchien mit Konstanz aufgebaut werden, ist auch klar. Daher muss die kreiert werden." 

12.39 Uhr: Schneider über Mendyl: "Wir haben mit seinem Berater ein Gespräch geführt und sind dann zu der Erkenntnis gekommen, dass er sich nach einer neuen Herausforderung umschaut." Auch mit Bentaleb habe Scheider gesprochen. Seine Reha hält er in Lille ab. "Parallel dazu wird er sich nach einer neuen Herausforderung umschauen." Gleiches gelte für Konoplyanka.

12.38 Uhr: Wagner zum Thema Disziplin: "Rauchen und trinken nicht erlaubt", sagt er lachend: "Ich bin eher Überzeugungs-Täter. Ich überzeuge die Leute lieber als dass ich einen erklären muss, dass man nicht über eine Rote Ampel fahren darf. Die Spieler sind ja nicht doof. Wenn es doch einer macht, dann knallt es. Du musst einen Zugang zu den Menschen finden, und ich hoffe, dass mir das gelingen wird."

12.37 Uhr: Riehter über seine Aufgaben: "Ich soll das Profi-Zentrum koordinieren. Ich bin praktisch das Bindeglied zwischen Mannschaft und Trainer beziehungsweise Trainer und Verantwortliche. Alles, was im Profi-Bereich passiert, geht über meinen Tisch."

12.36 Uhr: Wir haben die ehemaligen Mitspieler auf Riethers neuen Job reagiert? "Die meisten freuen sich, hoffentlich alle", sagt Riehter grinsend: "Jetzt hoffen wir, dass wir eine gute Saison spielen."

12.36 Uhr: Was läuft da mit Kabak? Frage an Reschke, Schneider greift ein: "Er ist ein Spieler des VfB Stuttgart, und es gehört sich nicht, über Spieler anderer vereine zu reden."

12.34 Uhr: Woran mangelt es? Wagner: "Es gibt nicht den Schwerpunkt, und es gibt nicht die eine Lösung. Wir haben sicher viele Seiten, die wir abarbeiten können. Aber das ist das, was die Sache so spannend macht: Du hast unheimlich viele Schrauben, an denen du drehen kannst. Athletik, Fitness, Betreuung, Balance im Kader. Da ist extrem viel, über das wir uns Gedanken gemacht haben und uns weiter Gedanken machen werden."

12.32 Uhr: Wie weit ist Wagner mit der Bestandsaufnahme? "Um ehrlich zu sein, ist es zwar das erste Mal, dass wir hier zum ersten Mal offiziell auftreten. Aber seit acht bis zehn Wochen sind wir sicher schon in Kontakt, um uns einen Überblick zu verschaffen und versuchen, Qualität dazuzugewinnen. Ich hatte die glücklichen Momente, dass ich zum Ende der letzten Saison schon wusste, was ich tun werde und so schon einige Gespräche mit Huub, aber auch mit Spielern führen konnte. Aber das ist alles andere als erledigt"

12.31 Uhr: Reschke auf die Frage, wieder in die zweite Reihe zu rücken? "Das wird überbewertet. Ich habe eine Position, die ich aus Leverkusen und München kenne. Da wird jetzt angepackt."

12.30 Uhr: Ein Kollege aus England fragt Wagner nach dem Kontakt zu Klopp. "Natürlich haben wir gesprochen, ich war auch beim Champions-League-Finale in Madrid." Natürlich hatten die beiden Kontakt. Was Klopp zu Wagners Entscheidung zu Schalke sagte? "Gute Entscheidung, gut gemacht."

12.29 Uhr: Wagner auf die Frage, wofür er als Trainer steht: "Um ehrlich zu sein, ist es genau so, wie Sie sagen: Darüber redet man nicht gerne. Es ist wichtig, zu malochen und nicht zu reden."

12.28 Uhr: Wagner bestätigt, sich mit Huub Stevens ausgetauscht haben. "Es war erkenntnisreich. Aber es war auch cool, sich nach so langer Zeit mal wieder zu sehen." Der Coach habe sich aber auch Infos aus dem aktuellen Staff geholt. "Hier ist ja auch einiges wirklich gut", sagt er.

12.27 Uhr: Wagner: "Über Ziele zu sprechen, ist totaler Quatsch. Vor allem, weil wir noch keine Mannschaft stehen haben. Vor allem bin ich keiner, der ein Ziel nach außen formuliert, weil ich mich dann selber limitieren. Es ist ein Ziel, Fußball zu spielen, der die Leute anspricht."

12.25 Uhr: Wagner auf die Frage, was seine wichtisgten Aufgaben sein werden: "Als Erstes ist es unglaublich wichtig, dass wir dafür sorgen, dass Vergangenheit Vergangenheit ist. Das heißt nicht, dass wir alles vergessen. Da ist sicher einiges da, worauf man aufbauen kann. Dass die Mannschaft Schwierigkeiten hatte, ist keine Frage. Wir müssen eine Mentalität kreieren, die auf Arbeit warten. Du kannst nur einfordern, wenn du gibt, betreust und Verlässlichkeit ausstrahlst. Da gilt es, erst einmal zu geben und nicht nur zu erwarten."

12.24 Uhr: Wagner sei natürlich unglaublich happy, auf Schalke zu sein. Er will mit Spaß und erfolgreich Fußball spielen. "Wie gut? Keine Ahnung. Wie Schnell? Auch keine Ahnung. Aber wie es Michael gesagt hat: Es gibt viel zu arbeiten und wenig zu reden."

12.23 Uhr: Wagner startet und schaut in die Runde: "Einige von euch sind scheißenalt geworden." Die Lacher hat der neue Coach auf seiner Seite.

12.23 Uhr: Riether: "Es ist etwas sehr Interessantes für mich. Ich freue mich auf die Aufgabe."

12.22 Uhr: Riether: "Nach einem so emotionalen Abschied musste ich nicht lange überlegen, als der Anruf von Jochen kam. Ich werde den Trainer und die Mannschaft unterstützen. Ich werde immer Bindeglied zu den Verantwortlichen sein und alles dafür geben, dass es mit Schalke 04 wieder aufwärts geht."

12.21 Uhr: Reschke bittet um Verständnis dafür, "dass ich mir heute öffentlich äußere, das wird die Ausnahme bleiben. Das war mein ausdrücklicher Wunsch, ich werde keine Gerüchte kommentieren. Malochen statt quatschen heißt es für mich."

12.20 Uhr: Reschke: "Was den Kader angeht, eist bekannt, dass ein hartes Rennen um jeden einzelnen Spieler im Gang ist. In den Gesprächen hat man gemerkt, dann spielt der Name Schalke 04 schon eine große Rolle neben der gesunden wirtschaftlichen Basis."

12.18 Uhr: Reschke: "Was Schalke bedeutet, weiß jeder." Dennoch wollte er eine kleine Anekdote erzählen. Nach seiner Vorstellung in den Gremien "ging es an die Theke. Da wurde dann das Steigerlied und "Blau und Weiß" geträllert. Dass sich Clemens Tönnies und Jochen Schneider da ein Gesangwettbewerb geliefert haben will ich nur am Rande erwähnen."

12.18 Uhr: Reschke: "Ich bin sehr dankbar, hier sitzen zu dürfen. Wie der Jochen über mich gesprochen hat, war eine Lobeshymne, die ich hoffentlich zurückgeben darf."

12.16 Uhr: "Meinen Bereich wird Rene Grotus verstärken. Er kommt von RB Leipzig übernimmt die Aufgaben von Axel Schuster. Von Axel Schuster haben wir uns in dieser Woche getrennt", sagt Schneider. Schuster hatte den Titel "Direktor Sport" unter Schneiders Vorgänger Christian Heidel.

12.16 Uhr: Massimo Mariotti wechselt als Integrationsbeauftragter vom VfB Stuttgart zu Schalke. Er soll vor allem den Neuzugängen helfen, sie "auf das Leben hier vorzubereiten", aber auch zu vermitteln, was es heißt, für Schalke 04 zu spielen.

12.15 Uhr: Sascha Lense kommt von Dynamo Dresden als Sportpsychologe ins Team.

12.15 Uhr: Asamoah bleibt Manager der U23. Mit Mike Büskens sei Schalke weiterhin in Gesprächen.

12.14 Uhr: Wagners Co-Trainer werden Frank Fröhling und Christoph Bühler. Matthias Kreuzer, der unter Stevens "Co", war, bleibt ebenfalls erhalten und wird die Abteilung Video-Analyse leiten.

12.11 Uhr: Schneider über Wagner: "Was hat den Ausschlag gegeben für David Wagner? Ableiten von der Art des Fußballs, den wir hier auf Schalke sehen wollen, haben wir uns für David Wagner entschieden." Er verweist auf hohes Pressing, Spaß an der Balleroberung, Laufbereitschaft. Diese Punkte hätten den Ausschlag gegeben. "Aber auch seine offene und positive Art, Menschen zu begeistern und einen Laden sprichwörtlich anzuzünden. Dabei ist es ihm immer Gelungen, Mannschaften und Einheiten zu formen. Desweiteren hat er bewiesen, dass er in der Lage ist, Spieler zu entwickeln."

12.10 Uhr: Schneider über den Sportdirektor, der noch nicht da ist: "Es war klar, dass mit der Verpflichtung von Michael und mir die Eigenschaften eines Sportdirektors zu sehr eingeengt werden. Daher haben wir uns entschieden, die Stelle neu zu definieren. Daher freue ich mich sehr, dass wir die Aufgaben der Lizenzspieler-Koordinierung an Sascha Riehter geben können." Riether werde auch Arbeit der Öffentlichkeitsarbeit übernehmen. "Er ist zwar ein Beginner auf dem Gebiet, aber als ehemaliger Bundesliga-Spieler und als blitzgescheiter Kerl ist er prädestiniert für diese Aufgabe, an der er wachsen kann."

12.09 Uhr: Schneider über Reschke: Mit Michael Reschke haben wir jemanden verpflichtet, der nicht nur Technischer Direktor ist." Der verweist auf seine Laufbahn als Jugendtrainer und Manager.  "Michael kennt den Fußball wie kein Zweiter, er ist mit allen Wassern gewaschen. Neben seiner Erfahrung bringt er eine unglaubliche Expertise mit. Seine Eigenschaften, Spieler an Land ziehen zu können, ist phänomenal."

12.07 Uhr: Bei den neuen Leuten auf Schalke seien "die fachlichen Eigenschaften und der Teamplayer-Gedanke. Wir freuen uns, einen neuen FC Schalke aufbauen zu können", sagt Schneider. Dazu betont er, dass es keine Alleingänge in diesem Team geben werde.

12.06 Uhr: Schneider spricht von intensiven Analysen, auch mit Interimscoach Huub Stevens. Die Gründe des Scheiterns sollen aber intern bleiben.

12.05 Uhr: Schneider eröffnet die Runde: "Ich freue mich sehr, dass wir mit der Pressekonferenz heute und mit der Mitgliederversammlung am Sonntag die verkorkste  Saison hinter uns lassen. Wir lassen die Saison aber nicht hinter uns, als hätte es sie nicht gegeben." Der Sportvorstand spricht von wertvollen Tagen im März und April, die klar gemacht hätten, warum alles so schief gelaufen war.

12.02 Uhr: Die Protagonisten betreten den Raum, es geht los.

12 Uhr: Die ersten Fotografen schauen auf die Uhr. Die Protagonisten sind noch nicht da, das Podium noch leer. Es dürfte aber in wenigen Augenblicken los gehen.

11.52 Uhr: Der Medienraum in der Schalker Arena füllt sich immer mehr. Das Interesse an den neuen Leuten auf Schalke ist groß.

9.30 Uhr: Hallo und willkommen zu unserem Live-Ticker. Sportvorstand Jochen Schneider stellt seine neue sportliche Leitung mit Cheftrainer David Wagner, dem Technischen Direktor Michael Reschke sowie Sascha Riehter (Koordinator der Lizenzspielerabteilung) offiziell vor. 

Schalke 04 stellt neue sportliche Leitung vor: Bericht

Gelsenkirchen - Auf Schalke ist mit Beginn der Saison 2019/20 alles neu. Sportvorstand Jochen Schneider, seit März im Amt, hatte angekündigt, den Klub in der Führungsebene breiter aufzustellen. Und der 48-Jährige ließ Taten folgen.

Dazu gehören neben Schneider künftig CheftTrainer David Wagner; Michael Reschke als Technischer Direktor sowie Sascha Riether, der den Posten "Koordinator der Lizenzspielerabteilung" übernimmt.

Schalkes Sommer-Fahrplan: Alle Termine im Überblick

Schalke stellt seine neue sportliche Leitung am Donnerstag offiziell vor, wir berichten hier im Live-Ticker.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare