S04 setzt auf die Knappenschmiede

Nächstes Schalke-Talent mit berühmtem Cousin vor Profi-Debüt: Das ist Kerim Calhanoglu

Manuel Baum Training FC Schalke 04
+
Trainer Manuel Baum könnte beim FC Schalke 04 in Zukunft auf Kerim Calhanoglu setzen.

Der FC Schalke 04 hat mit Verletzungsproblemen zu kämpfen. Das ist die Chance für ein Talent: Kerim Calhanoglu. Der 18-Jährige eifert seinem berühmten Cousin nach.

Gelsenkirchen – Auf der Position des Linksverteidigers ist der FC Schalke 04 nicht so gut besetzt. Nun droht Bastian Oczipka auszufallen, der eigentlich den Stammplatz besitzt. Hamza Mendyl scheint unter Trainer Manuel Baum eher keine Option zu sein, wie RUHR24.de* berichtet.

Stattdessen könnte nun ein junger Nachwuchsspieler seine Chance beim S04 bekommen. Kerim Calhanoglu, der einen berühmten Cousin hat, steht beim FC Schalke 04 vor dem Profi-Debüt*. Aktuell läuft der 18-Jährige für die U19 der Königsblauen auf und stach dort innerhalb kürzester Zeit so deutlich hervor, dass ihm Norbert Elgert ein großes Lob aussprach. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare