Nach Karriereende

Identifikationsfigur Höwedes: Rückkehr zu „Lebensinhalt“ Schalke 04 nur eine Frage der Zeit

Aus einer Rückkehr von Benedikt Höwedes zum FC Schalke 04 wurde nichts. Aufgeschoben ist jedoch nicht aufgehoben, wie der 32-Jährige verrät. Doch in welcher Position?

  • Benedikt Höwedes hat vor kurzem seine Karriere beendet.
  • Lange stand eine Rückkehr in den Kader von Schalke 04 im Raum.
  • Höwedes selbst erwägt eine Zukunft bei Schalke 04 und spricht über eine mögliche Position.

Hamm - Als der ehemalige Kapitän von Schalke 04 im Juni seinen Vertrag bei Lokomotive Moskau auflöste, ging ein leiser Jubelschrei durch das königsblaue Fanlager. Benedikt Höwedes sollte endlich nach Hause kommen, hieß es. Das Trikot von Schalke 04 wird der 32-Jährige nicht mehr tragen. Eine Rückkehr zu S04 ist dennoch wohl nur eine Frage der Zeit, wie Höwedes selber unterstreicht.

NameBenedikt Höwedes
Geboren29. Februar 1988, Haltern am See
Größe1,88 Meter
EhepartnerinLisa Wesseler

Ganze 16 Jahre lang hatte Benedikt Höwedes für den FC Schalke 04 gespielt, holte mit ihm 2011 den DFB-Pokal nach Gelsenkirchen. Der Weltmeister von 2014 war drauf und dran, sich ein Denkmal vor die Schalker Veltins Arena zu setzen. 2017 folgte dann die Ausbootung des damaligen Kapitäns, der anschließend sein Glück im Ausland suchte.

Schalke: Benedikt Höwedes will trotz Karriereende zu S04 zurückkehren

Der Stachel sitzt noch immer tief bei Höwedes. Ex-Trainer Domenico Tedesco sortierte Höwedes aus - wie aus dem Nichts wurde aus einer Führungsfigur ein Edelreservist. „Weil ich immer auch Identifikationsfigur des Vereins war, hat es mich sehr getroffen“, sagt Höwedes rückblickend im Gespräch mit der Bild. „Ich wusste, dass es in dem Geschäft knallhart zugeht. Aber ich hatte immer nur die Sonnenseite kennengelernt. Dann habe ich die volle Breitseite bekommen", fügt Höwedes an.

Benedikt Höwedes sitzt auf der Ersatzbank von Schalke 04.

Drei Jahre sind seitdem vergangen. Höwedes hat mittlerweile seine Schuhe an den Nagel gehängt, seine Karriere als aktiver Fußball-Profi beendet. Abstand gewinnen, Akkus neu aufladen und Zeit mit der Familie verbringen lautet nun das Motto des Ex-Schalkers. „Wie viele meiner Kumpel auch“ werde Höwedes nun die Spiele von Schalke 04 als Fan verfolgen.

Schalke 04: Benedikt Höwedes fühlt sich nach wie vor „extrem verbunden“ mit S04

Eine Rückkehr von Höwedes zu Königsblau ist nur eine Frage der Zeit. Nicht wenige Schalker würde es freuen. Wann dem so sein wird, kann der 32-Jährige aber nicht beantworten. „Ich fühle mich mit Schalke extrem verbunden, aber heute ist es noch zu früh, über eine Rückkehr zu reden“, so Höwedes.

Langfristig will Höwedes dem Fußball erhalten bleiben. Eine Laufbahn als Trainer komme für ihn allerdings derzeit nicht in Frage. Vielmehr sieht sich Höwedes im Management-Bereich - irgendwann vielleicht auch beim FC Schalke 04. „Die Zeit wird zeigen, ob und in welcher Funktion es zu einem späteren Zeitpunkt für beide Seiten sinnvoll erscheint“, lässt Höwedes seine Zukunft offen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Ina Fassbender/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare