16. Bundesliga-Spieltag

Aufstellung: So erklärt Wagner die überraschende Maßnahme im Sturm

+
Guido Burgstaller bildet mit Fabian Reese das Schalker Sturm-Duo in Wolfsburg.

Schalke hat vor der Partie heute in Wolfsburg große Abwehr-Not. Aber auch in der Offensive überrascht Trainer David Wagner. Die Aufstellung der Königsblauen.

  • Schalke 04 reist in der englischen Woche zum VfL Wolfsburg.
  • Trainer David Wagner muss auf eine Not-Abwehr setzen.
  • In der Offensive Überrascht Schalkes Coach mit Fabian Reese.

Update 18. Dezember, 19.35 Uhr: David Wagner überrascht. Der Cheftrainer von Schalke 04 setzt im Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg (hier im Live-Ticker) auf ein Sturm-Duo, das so noch nie zusammengespielt hat. So bietet er Guido Burgstaller neben Fabian Reese aus. Im Vergleich zum 1:0-Sieg vom Sonntag gegen Frankfurt ersetzen sie den zuletzt stark aufspielenden Benito Raman - zuletzt in vier Bundesliga-Spielen in Serie erfolgreich - und Rabbi Matondo.

"Benito ist nicht auf dem Energielevel, das letzte Spiel hat extrem Körner gekostet", sagte Wagner vor dem Anpfiff bei Sky: "Daher gehen wir davon aus, dass er nicht zu 100 Prozent da sein kann. Fabi hat super trainiert und macht es richtig gut. Er hat viel in der zweiten Mannschaft gespielt. Ich freue mich, ihn heute zu sehen."

Insgesamt änderte Wagner seine Startaufstellung auf vier Positionen: Wie erwartet rückt Barca-Leihgabe Juan Miranda für den an der Schulter verletzten Weston McKennie in die Startelf und spielt auf der Linksverteidiger-Position, Bastian Oczipka rückt dafür ins Zentrum der Viererkette neben Ozan Kabak. Dazu ersetzt Markus Schubert im Tor Alexander Nübel, der eine Rot-Sperre absitzen muss.

Ahmed Kutucu habe derweil hat weiterhin Schmerzen im Fuß und steht erneut nicht im Kader, wie die Königsblauen mitteilten.

Die Aufstellung von Schalke 04 beim VfL Wolfsburg: Schubert - Kenny, Kabak, Oczipka, Miranda - Mascarell - Caligiuri, Serdar - Harit - Reese, Burgstaller.

Schalkes Bank:Langer - Raman, Matondo, Boujellab, Skrzybski, Carls, Becker, Mercan

Voraussichtliche Aufstellung: Schalke mit Not-Abwehr in Wolfsburg

Gelsenkirchen - Viele Wochen lang hatte David Wagner förmlich ein Luxus-Problem. Der Cheftrainer von Schalke 04 hatte nicht selten die Qual der Wahl in puncto Personal für die Startaufstellung. Doch das hat sich schlagartig geändert.

Vor allem in der Defensive, genauer in der Viererkette, gehen dem Coach die Alternativen aus. Nach den Verletzungen von Benjamin Stambouli, Salif Sané und Matija Nastasic fällt nun auch Aushilfs-Verteidiger Weston McKennie aus, der sich beim jüngsten 1:0-Erfolg der Königsblauen gegen Eintracht Frankfurt gegen Eintracht Frankfurt an der Schulter verletzte.

Aber Not macht bekanntlich erfinderisch: Linksverteidiger Bastian Oczipka rückte neben Ozan Kaban ins Zentrum, der vom FC Barcelona ausgeliehene Juan Miranda gab derweil sein Bundesliga-Debüt auf der Außenposition.

Aufstellung: Oczipka bereit für die Innenverteidigung

"Ich habe ja schon bei meiner Ankunft gesagt, dass ich diese Position spielen könnte, wenn es mal irgendwie nicht passt", erklärte Oczipka. "Ich traue es mir zu. Es ist nichts komplett Neues für mich, weil ich es in Frankfurt auch schon so gespielt habe."

Der 30-Jährige räumte auch ein, dass die Abstimmung "natürlich nicht so da sein" könne: "Trotzdem weiß jeder, der im Training ist, was gefordert ist."

Und da sich eine Rückkehr von Nastasic (Probleme an der Kniekehle) zuletzt nicht abzeichnete (Wagner: "Wir schauen bei ihm von Tag zu Tag."), wird Schalke das Auswärtsspiel am Mittwoch beim VfL Wolfsburg (20.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker sowie live im Pay-TV) in der Abwehr wohl so beginnen, wie die Partie gegen die Eintracht endete. "So werden wir wohl auch die letzte Woche angehen", prognostizierte Wagner bereits am Sonntag. Zwar sei Nastasic nach eigener Aussage schmerzfrei, dennoch müsse man von Tag zu Tag schauen, meinte er nach der Partie gegen Frankfurt.

Darüber hinaus wird auch Stambouli in diesem Jahr nicht mehr auf den Platz zurückkehren - auch wenn der Franzose am Montag eine Laufeinheit sowie leichte Ballübungen absolvierte. "Wir wollen bei Benji kein Risiko eingehen", sagte Wagner, der in Wolfsburg wieder auf Ahmed Kutucu zurückgreifen kann: Der Stürmer hat seine Fußprellung auskuriert und nahm am Dienstag am Abschlusstraining teil.  

Klar ist auch, dass Torhüter Alexander Nübel nach seiner Roten Karte pausieren muss und Markus Schubert sein Startelf-Debüt für Königsblau geben wird.

Schalkes voraussichtliche Aufstellung beim VfL Wolfsburg: Schubert - Kenny, Kabak, Oczipka, Miranda - Mascarell - Caligirui, Serdar - Harit - Raman, Matondo.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare