So kamen die Schalker international zum Einsatz

Länderspiele

So kamen die Schalker international zum Einsatz

Nach zuletzt zwei Siegen in der Bundesliga in Folge haben sich insgesamt zehn Schalker auf den Weg zu ihren Nationalteams gemacht. Wir geben einen Überblick.
So kamen die Schalker international zum Einsatz
Wie Stambouli während seiner Verletzungspause gelitten hat
Wie Stambouli während seiner Verletzungspause gelitten hat
Wie Stambouli während seiner Verletzungspause gelitten hat
So lief das S04-Training am Montag
So lief das S04-Training am Montag
So lief das S04-Training am Montag
Heidel lobt Schalke-Coach Tedesco als Krisenmanager: Nie gezweifelt
Heidel lobt Schalke-Coach Tedesco als Krisenmanager: Nie gezweifelt
Teuchert musste verletzt abreisen
Teuchert musste verletzt abreisen

Alle auf Burgstaller: Bilder vom Schalker Sieg in Düsseldorf

Alle auf Burgstaller: Bilder vom Schalker Sieg in Düsseldorf

Lokomotive Moskau - FC Schalke 04 in Bildern

Lokomotive Moskau - FC Schalke 04 in Bildern

Balltester Di Santo: Bilder von Schalkes Abschlusstraining in Moskau

Balltester Di Santo: Bilder von Schalkes Abschlusstraining in Moskau

Schalke-Steckbrief

Gegründet: 04.05.1904
Trainer: Domenico Tedesco
Stadion: Veltins Arena (62.271 Plätze)
Mitglieder: 153.000 (Stand 07/2018)
Liga: Fußball-Bundesliga
Vereinsfarben: Blau-Weiß
Aufsichtsratsvorsitzender: Clemens Tönnies
Sportvorstand: Christian Heidel

Der Schalke-Fan-Blog

Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog.

Weitere Meldungen

So geht es für Ersatzkeeper Nübel auf Schalke weiter

Ralf Fährmann gilt beim FC Schalke 04 im Tor als gesetzt. Doch Nachwuchstalent Alexander Nübel hat größere Ansprüche. Der Verein sucht nach Optionen.
So geht es für Ersatzkeeper Nübel auf Schalke weiter

Naldo: "Das nervt ein bisschen"

Entgegen aller Kritiker hat Naldo zuletzt bewiesen, dass er immer noch gut genug für die Viererkette ist. Eine andere Diskussion nervt ihn mehr.
Naldo: "Das nervt ein bisschen"

Darum fehlte Fährmann erneut im Training auf Schalke

Auf Schalke wird auch in der Länderspielpause intensiv trainiert, doch Trainer Domenico Tedesco muss nicht nur auf die Nationalspieler verzichten. So ist der Stand.
Darum fehlte Fährmann erneut im Training auf Schalke

"Gefreut wie ein kleines Kind": Oczipka ist zurück auf dem Platz

Seit Sonntag steht Bastian Oczipka wieder im Mannschaftstraining von Schalke 04. Seine anfangs ungewisse Leidenszeit ist beendet - und der Linksverteidiger will direkt mehr.
"Gefreut wie ein kleines Kind": Oczipka ist zurück auf dem Platz

Diese zehn Schalker sind auf Länderspielreise

Zehn Spieler von Schalke 04 sind in den kommenden Tagen auf Länderspielreise. Wer dabei für wen und wann im Einsatz ist, erfahren Sie in unserer Übersicht.
Diese zehn Schalker sind auf Länderspielreise

Die Stars des FC Schalke 04

Im Tor des FC Schalke 04 steht Ralf Fährmann, der sich in den vergangenen Jahren zu einem sicheren Rückhalt der „Knappen“ entwickelt hat. In der Abwehr ist der brasilianische Routinier Naldo die große Konstante. Hoffnungen ruhen auf den Neuzugängen Salif Sané, der aus Hannover nach Gelsenkirchen kommt, den Spanier Omar Mascarell und Talent Suat Serdar, der die Lücke im Schalker Mittelfeld schließen könnte, die Leon Goretzka und Max Meyer hinterlassen haben. Trainer Domenico Tedesco war der große Newcomer in der Saison 2018/2019. Nach einer verkorksten Vorsaison unter Markus Weinzierl hat sich der FC Schalke als Vizemeister wieder für die internationalen Wettbewerbe qualifizieren und spielt in der Champions League.

FC Schalke – auf Kohle geboren

In Deutschland zählt der FC Schalke 04 mit sieben Meisterschaften, fünf Pokalerfolgen und einem Uefa-Pokal-Sieg zu den erfolgreichsten Fußballmannschaften. In der Ewigen Tabelle der Bundesliga belegen die „Knappen“ derzeit Platz 7. Zahlenmäßig zählt der FC Schalke weltweit zu den Top 5 der größten Vereine. In der Außendarstellung gibt sich der Verein trotz der Rekordwerte und modernster Optik authentisch. Getreu dem Ursprung als Kumpel- und Malocherclub präsentiert man sich „auf Kohle geboren“ und feiert in der Fan-Nordkurve der Gelsenkirchener Veltins-Arena „1000 Freunde, die zusammenstehn“. Der intensiven und sehr diskussionsfreudigen Fan-Kultur wird der Verein mit dem Slogan „Wir leben dich“ gerecht. Noch wichtiger als Slogans oder Titelerfolge sind vielen Fans aber Jahr für Jahr die Revier-Derbys gegen die schwarz-gelbe Konkurrenz aus Dortmund, mit der die Schalker seit den 70er-Jahren eine herausragende Rivalität verbindet.

Die Macher des FC Schalke

Die Liste der Verantwortlichen des FC Schalke 04 ist seit vielen Jahren alles außer konstant. Nach dem Abtritt des Kult-Managers Rudi Assauer im Mai 2006 folgten auf dieser Position Andreas Müller, Felix Magath, Horst Heldt sowie jetzt Christian Heidel. Er soll die Profimannschaft gemeinsam mit dem neuen Trainer Markus Weinzierl nicht nur in ruhiges Fahrwasser führen, sondern möglichst auch die von den Fans so sehnlich erhofften Titel herbeiführen. Doch das Vorhaben scheiterte, nach nur einem Jahr beurlaubte Schalke Weinzierl und stellte Domenico Tedesco als dessen Nachfolger vor. Die Zahl der Trainer-Vorgänger war nach der Assauer-Zeit jedoch beträchtlich: Zuletzt scheiterte Andre Breitenreiter an Ansprüchen und Machtkämpfen, davor waren es Roberto di Matteo, Jens Keller, Huub Stevens, Ralf Rangnick, Felix Magath, Mike Büskens und Mirko Slomka. Dem Aufsichtsrat stehen Clemens Tönnies und Peter Lange vor. Finanziell ist der Verein nach wie vor weit im Minus, doch sieht sich Finanzchef Peter Peters – einerseits über Umsatzsteigerungen, aber auch über Verkäufe von Topspielern wie Julian Draxler - auf einem guten Weg, die Schulden langsam aber sicher abzutragen.

Weitere Sportmeldungen

Bleibt‘s jetzt beim Umbruch? Das sagt Jogi Löw nach dem Frankreich-Spiel

Bleibt‘s jetzt beim Umbruch? Das sagt Jogi Löw nach dem Frankreich-Spiel

Nach Frankreich-Schlappe: Ist Jogi Löws Rücktritt nun unvermeidbar?

Nach Frankreich-Schlappe: Ist Jogi Löws Rücktritt nun unvermeidbar?

Niederlage in Paris: Griezmann bestraft Löws mutige Jungspunde

Niederlage in Paris: Griezmann bestraft Löws mutige Jungspunde

Brasilien gewinnt Superclasico gegen Argentinien in der Nachspielzeit

Brasilien gewinnt Superclasico gegen Argentinien in der Nachspielzeit