1. Soester Anzeiger
  2. Sport
  3. Lokalsport

Wieder Corona: Soester TV sagt Nachholspiel in Ferndorf ab - so sieht es für die Sonntagspartie aus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Frank Zöllner

Kommentare

Der Soester TV wird am Freitag nicht nach Ferndorf fahren.
Der Soester TV wird am Freitag nicht nach Ferndorf fahren. © Zöllner

Bereits im Januar musste das Auswärtsspiel des Handball-Oberligisten Soester TV beim TuS Ferndorf II Corona-bedingt ausfallen. Aus dem geplanten Nachholspiel am Freitagabend wird nun auch nichts.

Soest - STV-Handballgeschäftsführer Rainer Wolfgarten erklärte am Donnerstagmittag: „Leider haben sich im Vorfeld der Begegnung auf beiden Seiten Coronafälle ergeben, wobei die positiv getesteten Spieler diese Woche jeweils im Trainingsbetrieb mitgewirkt haben.“ Der Soester Spieler hatte sich wie üblich vor dem Training testen lassen und war negativ. Anschließend hatte er aber einen positiven Test. 

Heimspiel gegen Bergkamen soll stattfinden

Das für Sonntag geplante Heimspiel gegen den HC TuRa Bergkamen (ab 17 Uhr, Halle des Börde-Berufskollegs) soll hingegen stattfinden. „Wir haben einen mit Corona infizierten Spieler, der auch in Quarantäne ist. Wir haben erst überlegt, das Spiel auch abzusagen. Aber der Spieler hat nicht mehr mit der Mannschaft trainiert und seine Position ist dreifach besetzt. Wenn keine Infektionen mehr dazu kommen, werden wir spielen“, erklärt Wolfgarten. Spielen wollen auch die Gäste aus Bergkamen, die zuletzt Corona-bedingt zwei Spiele absagen mussten, nun aber wieder soweit vollständig sind.

Auch Loer will gegen Bergkamen spielen, auch, um eine mögliche Wettbewerbsverzerrung zu vermeiden. Denn die Bergkamener haben – zwar eher theoretische – Chancen, die Meisterrunde zu erreichen. 

Das ist bereits die zweite Absage für den Soester TV in dieser Woche

Zum Schutz aller Spielbeteiligten haben sich daher die Trainer dazu entschlossen, das Spiel Ferndorf gegen Soest abzusagen „und wir stellen anheim, das Spiel mit 0:2 Punkten gegen uns zu werten“, sagt Wolfgarten. Zum Hintergrund: Der STV hat die Meisterrunde sicher, Ferndorf spielt in der Abstiegsrunde und deswegen hat der Ausgang dieser Partie keine Auswirkungen auf die nachfolgenden Runden, da hier nur die Punkte gegen die direkten Konkurrenten mitgenommen werden.

Kein neuer Nachholtermin geplant

„Eine Nachholung des Spiels macht beim derzeitigen Tabellenstand keinen Sinn und würde unter Umständen Auswirkungen auf die Ansetzungen der Meisterschafts- und Abstiegsrunde haben. Den dadurch entstehenden zeitlichen und organisatorischen Aufwand möchten wir durch unsere ‚Niederlage‘ vermeiden“, erklärt Wolfgarten. Die Wertung gegen Soest nahm der Handballverband Westfalen am Donnerstag vor - sie hat aber keine Auswirkung für die Meisterrunde.

Der STV geht davon aus, dass ihm durch diese Corona-bedingte Absage des Spiels kein Gebührenbescheid erreicht. Auch die Schiedsrichter sind telefonisch vorab informiert worden.

Auch interessant

Kommentare