TVW-Damen nehmen Hürde SG Iserlohn-Sümmern mit Bravour

+
Die Handball-Damen des TV Wickede gewannen bei der SG Iserlohn-Sümmern mehr als deutlich.

Wickede - Die letzte Hürde des Jahres 2017 haben die Handball-Damen des TV Wickede mit Bravour genommen. Bei der SG Iserlohn-Sümmern siegten die Schützlinge von Trainer Dominik Thiemann glatt mit 34:23 (19:12). Damit feiern sie Weihnachten auf einem Aufstiegsplatz, gehen sie doch als Tabellenzweiter ins neue Jahr.

Die Damen aus der Ruhrgemeinde machten von Beginn eine Menge Dampf in der Almelo-Halle, dominierten nach einem 0:1- und 1:2-Rückstand. Beim 3:2 gingen sie erstmals in Führung (5.), zogen über 7:3 (11.), 9:4 (13.) und 11:5 (15.) auf 13:6 (21.) davon. Kurz vor der Pause schafften sie eine Acht-Tore-Führung, um mit einem 19:12 in die Kabine zu gehen.

„Wir haben das Tempo stets hochgehalten, in unserer Geschwindigkeit nie nachgelassen“, war der Coach begeistert von seinen Schützlingen, die er in der Pause nur ermahnte, nicht so nachzulassen, wie es unlängst dem Team schon einmal passiert ist. Sie taten ihm den Gefallen, machten weiter Power und zeigten auch keinerlei Schwächen, als Thiemann fleißig durchwechselte, um allen Spielerinnen entsprechende Anteile zu verschaffen. Beim 25:15 (44.) waren es erstmals zehn Tore Abstand, am Ende gar elf Tore Unterschied.

Damit haben sich die TVW-Damen eine lockere Abschlusswoche vor Weihnachten verdient. „Da steht der Spaß im Vordergrund“, so der Coach, der seine Damen am 9. Januar zur ersten Einheit im neuen Jahr bittet.

TV Wickede: Kohl, Kemper; Schürhoff, Jid (4), J. Schmitt, Scholz (3), Treese (1), Hattwig (3), Picker, Mause (10/2), Velmer (2/1), Grewe (3), Skriginski (6).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare