Harnischmacher erwartet Steigerung bei TVW-Handball-Herren

+
Die Wickeder Handballer treffen am Samstag auf den TV Hasperbach.

Wickede - „Die Luft ist raus, das merke ich auch schon im Training.“ Thomas Harnischmacher, Trainer der Bezirksliga-Handballer des TV Wickede, sieht einen Leistungsabfall bei seiner Mannschaft nach dem feststehenden Klassenerhalt.

Am Samstag gegen den TV Hasperbach (17 Uhr, Gerkenhalle) sieht er seine Mannschaft allerdings in der Pflicht. „Für Hasperbach geht es noch um den Klassenerhalt, da sind wir es den anderen Mannschaften schuldig, eine ordentliche Leistung abzurufen“, erklärt Harnischmacher. Dafür bedarf es nach der 34:40-Niederlage beim VfL Eintracht Hagen IV aber einer deutlichen Steigerung, vor allem im Defensivverhalten. „Es hat uns an allen Ecken und Enden gefehlt“, monierte der TVW-Coach Einsatzwillen, Zweikampfverhalten und Torwartleistung. Lediglich mit der Offensive war er zufrieden. Dem TV Hasperbach bescheinigt der Wickeder Trainer eine starke erste Sechs, dahinter sei das Team aber nicht ganz so stark aufgestellt. So erklärt Harnischmacher, dass es darum geht, den Gegner „müde zu spielen“. Für Wickede geht es in den letzten fünf Spielen nur noch um eine möglichst gute Platzierung, während die Gäste aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis weiterhin tief im Abstiegssumpf stecken und auf jeden Zähler angewiesen sind. Personell kann Thomas Harnischmacher aus dem Vollen schöpfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare