RW Westönnen hofft gegen Wiedenbrück auf bessere Chancenverwertung

+

Westönnen – Einen guten Lauf hat RW Westönnen: Zum Gewinn des Hallen-Masters kommt auch auf dem Feld eine Siegesserie. So will Spielertrainer Christoph Linstaedt auch das Auswärtsspiel bei der Reserve des SC Wiedenbrück erfolgreich gestalten. Anstoß dieser Partie ist am Sonntag um 15 Uhr.

Ungern denken die Westönner an das Hinspiel, das sie 90 Minuten dominierten, Torchancen für zwei Spiele hatten, doch am Ende beim 1:2 leer ausgingen.

Zudem war die Trainingsbeteiligung in dieser Woche recht dünn, was dem Coach zu denken gibt. „Wenn wir nicht wieder so viele Chancen wie im Hinspiel oder wie zuletzt gegen Mastholte versieben, können wir auch in Wiedenbrück bestehen. Aber man weiß nie, ob Spieler aus dem Kader der ersten Mannschaft unten aushelfen. So müssen wir abwarten, wer am Sonntag auf dem Spielberichtsbogen steht“, ist RWW-Spielertrainer Linstaedt klar, dass er zunächst auf die Stärken seines Teams bauen muss.

Dabei will der Spielertrainer hinten kompakt stehen. „Wenn wir lange die Null halten, ist das die halbe Miete. Vorne sollten wir in jedem Spiel unsere Chancen haben, da vertraue ich den Jungs“, kennt der Coach die Torgefahr seiner Elf.

Personal und Statistik

Personal RWW: Treese ist fraglich, Brinkmann, Clarysse und Bettenbrock sind verletzt.

Tendenz: SCW S/N/U/S/S – RWW S/S/S/S/S. 

Hinspiel: 2:1 für Wiedenbrück

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare