Westönnen erwartet Bockum-Hövel zum unerwarteten Spitzenspiel

+
Über Steffen Eschmanns Einsatz – hier im Kopfballduell im Spiel gegen Freckenhorst – wird am Sonntag kurzfristig entschieden.

Westönnen – Es ist das absolute Spitzenspiel der noch jungen Saison in der Bezirksliga 7: Am Sonntag treffen in Westönnen die beiden Mannschaften aufeinander, die bislang besonders hervorstechen. Los geht die Partie von Spitzenreiter SG Bockum-Hövel beim einzigen echten Verfolger RW Westönnen um 15 Uhr.

„Für uns kommt das Spiel zu einem ungünstigen Zeitpunkt. Unser Kader ist stark dezimiert durch Urlaub, Verletzungen und Beruf“, blickt Christoph Linstaedt dem Spiel mit gemischten Gefühlen entgegen. Denn sein Respekt vor dem kommenden Gegner klingt deutlich heraus, wenn er vor der SG warnt: „Bockum-Hövel ist sehr gut gestartet, ohnehin sehr gut besetzt. Die Mannschaft ist fast komplett zusammengeblieben, also sehr eingespielt – und offensiv sehr stark. Wir sollten gewarnt sein.“ Eingespielt und offensivstark – das beschreibt allerdings auch den Tabellenzweiten aus Westönnen. 

Zum Verfolger ist RWW eigentlich nur durch einen kleinen Makel geworden, nämlich die verspielte Führung beim 3:3 in Allagen am ersten Spieltag. Ansonsten sind die Kontrahenten die bisherigen Topteams, vereinen alle Bestmarken auf sich. So haben die Teams nicht nur die meisten Punkte gesammelt, sondern es trifft auch die beste Offensive auf die beste Abwehr. 

Unbedingt zu erwarten war diese Konstellation in der Tabelle nach sechs Spieltagen nicht wirklich, auch wenn Landesliga-Absteiger Bockum-Hövel und Aufstiegsrundenteilnehmer RWW durchaus Qualitäten besitzen. Aber sowohl Gastgeber (kurze Sommerpause, hohe Belastung) als auch die Gäste (Neuorientierung nach dem Abstieg) hätten auch gute Erklärung für Startschwierigkeiten gehabt. „Ich hätte auch nicht unbedingt mit diesem Spitzenspiel gerechnet“, gibt Christoph Linstaedt zu. Aber er nimmt es gerne an: „Ich erhoffe mir ein richtig gutes Fußballspiel.“ 

Und gerade zuhause werde seine Mannschaft auch sicherlich auf Sieg spielen. „Mit einem Punkt wäre ich unter den gegebenen Umständen aber auch zufrieden“, sieht es der RWW-Trainer ganz gelassen. 

Personal: Bei RWW fehlen Michael Heinz (Beruf), C. Eschmann (Urlaub), Christopher Clarysse (verletzt) und Andi Rupp (Aufbautraining). Fraglich sind Franke, Schneider, Topp (alle angeschlagen) und Wiemer (krank). Topcu kehrt erst Samstag aus dem Urlaub zurück. Steffen Eschmann wird kurzfristig entscheiden. 

Tendenz: RWW S/S/S/S/S – SG S/S/S/S/S. 

Vorsaison: 3:1 in Bockum-Hövel, 2:0 in Westönnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare