Fußball-Bezirksliga 7

SV Westfalia Soest schießt den SV Geseke vom Feld

+
Immer einen Schritt voraus. Vor allem in der zweiten Halbzeit war der SVW Soest, hier mit Dustin Wypyszewski, dem SV 03 Geseke klar überlegen. Sieben Tore erzielten die Gastgeber in Durchgang zwei.

Spest - Zehn Tore in einem Spiel, neun davon für eine Mannschaft – das zeugt von einem äußerst einseitigen Fußballspiel. 

Lange sah es nicht danach aus, dann kam eine furiose zweite Halbzeit mit insgesamt acht Toren. Der SVW Soest besiegte den Aufsteiger SV 03 Geseke mit 9:1 (2:0) und feiert damit den höchsten Sieg der noch jungen Vereinsgeschichte. 

Zu Beginn sah alles nach einem ganz normalen Fußballspiel aus. Soest wirkte optisch überlegen, aber auch Geseke setzte ab und an Nadelstiche. In der 15. Minute war es Frederik Falk, der mit einem Distanzschuss aus knapp 15 Metern sehenswert zum 1:0 für den SVW traf. Soest blieb spielbestimmend, ohne dass dabei etwas Zählbares dabei herauskam. Vor der Halbzeit erhöhte Kimmel auf 2:0. Dem SVW war die Erleichterung sichtbar anzuspüren. Mit 2:0 ging es auch in die Kabine, nach wie vor sah alles nach einem völlig normalen Fußballspiel aus, das wohl in die Richtung der Gastgeber tendierte. 

Doch als die Spieler dann wieder aufs Feld kamen, erhöhte der SVW die Schlagzahl. Folgerichtig fiel in der 49. Minute das 3:0 durch Maxi Brenk. Es war der Startschuss für ein Torefestival. Nur drei Minuten später verkürzte Geseke durch Gran auf 1:3. „Der Gegentreffer hat mich sehr geärgert“, sagte SVW-Trainer Christian Klotz nach dem Spiel. 

Doch seine Männer blieben davon unbeeindruckt. Picht (55,) und Wypyszewski (57.) stellten nur wenige Minuten später die Zeichen endgültig auf Sieg – 5:1. Doch das genügte den Soestern nicht, die bis zum Schluss gierig auf Tore waren. Erneut Picht (71.), erneut Wypyszewski (76.) erhöhten auf 7:1. In der 75. Minute kam noch Niklas Seifert für Falk und traf ebenfalls noch zweimal (78. und 88.). 

Der SVW dominierte die zweite Halbzeit nach Belieben, Geseke wirkte teilweise desolat. „Es war ein verdienter Sieg für uns. Wir haben gut verteidigt und vorne unsere Chancen genutzt. Dass wir nach dem Anschlusstreffer schnell das 4:1 gemacht haben, hat das Spiel entschieden“, sagte Christian Klotz. 

SVW Soest: Flegler, L. Brenk, Wieling, M. Brenk, Picht, Falk (75. Seifert), Kimmel (81. Al Nasir), Kötter (68. Meuren), Gierth, Polzin, Wypyszweski.

SV 03 Geseke: Ihme, Gottbrath, Holzner, Rauen, Rehborn, Gran, Pfennig, Essers (58. Hoffmann), Dill (58. Trost), Schütthoff, Kahr. 

Tore: 1:0 Falk (15.), 2:0 Kimmel (44.), 3:0 Brenk (49.), 3:1 Gran (52.), 4:1, 6:1 Picht (55./71), 5:1, 7:1 Wypyszewski (57./76.), 8:1, 9:1 Seifert (78./88.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare