Westfalia Soest gibt vor dem Spiel gegen Lohauserholz zwei Neuzugänge bekannt

+

Soest – Kümmerliche fünf Pünktchen seit dem Jahreswechsel – die Bilanz des SV Westfalia Soest in der Bezirksliga ist in 2019 von  überschaubarem Erfolg geprägt. Damit haben die Ardeykicker den Platz an der Sonne bei neun Punkten Abstand und zwei absolvierten Spielen mehr aus den Augen verloren.

Kein Wunder, dass sich im Vorfeld der Partie gegen den TuS Germania Lohauserholz die Blicke schon über das Saisonende hinaus richten. Und da wartet der SV Westfalia mit einer wichtigen Personalie auf. Simon Bonk wechselt von A-Kreisligist SW Hultrop in den Soester Westen, wo er bereits als Jugendlicher gekickt hat. „Er war schon immer unser Wunschkandidat“, erläuterte Wolfgang Brotte, sportlicher Leiter beim SVW. „Er will wieder angreifen und helfen, uns in die Landesliga zu bringen“, formuliert Brotte klare Ziele. Bonk, früher in Borgeln, Welver und Werl unterwegs, kehrt nach vier Jahren zum Ardey zurück.

Das gilt auch für Bünyamin Tas. Er schnürt ab Sommer wieder die Stiefel im Soester Westen, nachdem er vor vier Jahren gen Westönnen und Hilbeck abgewandert war. Vom aktuellen Kader liegen zu 85 Prozent Zusagen vor, nur Björn Polzin hört auf, Torwart Marcel Brylka orientiert sich anderweitig. Der ältere A-Jugend-Jahrgang rückt komplett auf, so Brotte.

Gleichwohl wollen die Ardeykicker die restlichen zehn Spiele in dieser Saison nicht kampflos abschenken. Gegen die Hammer Vorstädter gilt es, Revanche zu nehmen für die knappe Hinspielniederlage. Und die Bördestädter wollen sich rehabilitieren für die eher unterdurchschnittliche Vorstellung vom letzten Sonntag in Oestinghausen.

Trainer Christian Klotz ist gut vorbereitet, kennt die Stärken des Gastes, denen er schnelle Außen und gute Standards bescheinigt. Bei seinem Team hänge viel von der Einstellung ab. Gegen Cappel und Drensteinfurt passte diese, gegen Freckenhorst und Oestinghausen war sie schlecht. „Wenn die Jungs das Spiel konzentriert annehmen, dann sollten wir in der Lage sein drei Punkte in Soest zu behalten“, ist Klotz recht zuversichtlich.

Personal und Statistik

Personal: Neben den Langzeitverletzten wird Vogel voraussichtlich ausfallen und Meuren sowei Polzin sind fraglich.

Tendenz: SVW U/N/S/U/N - TuS S/N/N/U/U.

Hinspiel: 0:1 in Lohauserholz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare