Handball Bezirksliga Südwestfalen

Wegweisendes Spiel zum Jahresauftakt für Wickeder Handballer

+
Die Wickeder Handballer, hier Daniel Fernandes Pereira, gastieren zum Jahresauftakt in Gevelsberg.

Wickede – Es war Balsam für die Seele der Wickeder Handballer, dass sie im letzten Punktspiel 2018 gegen Sundern doppelt gepunktet haben. Damit fingen sie die Negativserie auf, wollen nun daran anknüpfen, um nicht Gefahr zu laufen, im weiteren Verlauf der Saison in den Abstiegskampf in der Bezirksliga Südwestfalen verstrickt zu werden.

Allerdings wartet auf die Handballer aus der Ruhrgemeinde im ersten Spiel 2019 eine heikle Aufgabe. Denn im letzten Spiel der Hinrunde gastieren sie am Sonntag um 15.45 Uhr bei der zweiten Mannschaft der HSG Gevelsberg-Silschede, die ihre letzten vier Spiele vor Weihnachten allesamt gewonnen hat. Dadurch rangiert die HSG einen Zähler vor dem TVW.

„Dieses Spiel ist von großer Bedeutung“, weiß Wickedes Trainer Jan Thiele, welche Brisanz in der Partie steckt. Denn nur mit einem Sieg würden sich die TVW-Handballer in einigermaßen sichere Gefilde begeben. Dadurch dass die Liga nach der Saison um eine Mannschaft reduziert wird, wird es mindestens drei Absteiger aus der Staffel geben. „Wir sind längst nicht gerettet“, macht Thiele den Ernst der Lage deutlich.

Dabei kann er in Gevelsberg noch nicht aus dem Vollen schöpfen. Die Langzeitverletzten Plenius und Hempelmann erholen sich, können aber noch nicht mitmischen. Torwart Malinowski ist wieder fit, vorerst aber spielen Bronheim und Peuler. Hormann fehlt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare