Kreisliga A Lippstadt: TuS Belecke - TuS Warstein 1:2

TuS Warstein gewinnt Derby durch Gukenheimer-Tore

 Belecke/Warstein – Der TuS Warstein gewinnt das Derby der Fußball-Kreisliga A beim TuS Belecke mit 1:2. Doppeltorschütze für die Gäste: Maik Gukenheimer.

In die Vorarbeit steckte der 30-jährige Ahmed Zein Al Dine seine ganze Routinie, in den Abschluss der noch 18-jährige Maik Gukenheimer seine ganze Schusskraft: Mit zwei herausragend vorgetragenen Angriffen entschied der TuS Warstein gestern Nachmittag das Derby der Kreisliga A im Möhnetalstadion gegen den TuS Belecke. 

Dank Gukenheimers Doppelpack, seine Saisontore Nummer 20 und 21, feierten die Warsteiner einen 1:2-Auswärtserfolg. Die Belecker wiederum verpassten es, Revanche für die 1:5-Heimniederlage der vergangenen Saison im September zu nehmen, obwohl sie die ganze zweite Halbzeit über auf den 2:2-Ausgleich drängten. 

Kreisliga A: TuS Belecke – TuS 45 Warstein 1:2 (1:2). Mit nur zwei Akteuren auf der Ersatzbank bestritt Warstein das Derby: Dem monatelang verletzten Justin Schilder und Ersatztorwart Alex Mendelin, der, so war es laut Trainer Brusciano abgesprochen, als Feldspieler hätte eingesetzt werden können. Auf Spieler aus der C-Liga-Reserve zurückzugreifen, die ihr Match bereits Samstag ausgetragen hatte, verzichtete Brusciano: „Die Reserve ist auch dünn besetzt. Man muss auch Alternativen haben. Man kann auf gewissen Positionen nicht alle spielen lassen.“ 

Warsteins Coach vertraute auf seine kleine Garde, die tatsächlich im Stande war, die erste Halbzeit zu kontrollieren und für ein klares Plus an Torchancen und Strafraumszenen zu sorgen. In Führung aber ging: Außenseiter Belecke. Dabei gewann auf der rechten Angriffsseite Lukas Rafalcik das Zweikampf- und Laufduell gegen Armando Castiglione, seine Flanke in den Strafraum versenkte der zentral mitgelaufene Marco Wessel zum 1:0 (19.). 

Warstein setzte sofort nach und glich vier Minuten später aus, als Zein Al Dine den Ball mit der Brust im Belecker Abwehrzentrum für Gukenheimer auflegte, dieser Keeper Dominic Simon keine Abwehrchance ließ (23.). 

Perfekt auch das Warsteiner Zusammenspiel beim 1:2, eingeleitet von Christian Barkschat. Zein Al Dine ließ im Mittelfeld fünf Belecker aussteigen, spielte den Ball in die Schnittstelle zu Gukenheimer, der platziert ins lange Eck traf (34.). Es war nach rund einem Drittel der Gesamtspielzeit bereits der Endstand. 

Im zweiten Durchgang schafften es die Belecker, die Warsteiner Dominanz zu unterbinden. Erst in der 86. Minute bot sich den Gästen die Gelegenheit zum dritten Treffer, doch diesmal wehrte Keeper Simon den Schuss von Gukenheimer ab. Auch Belecker Chancen blieben, trotz aller Bemühungen, rar. 

Nur ein einziges Mal wurde Warsteins Torwart Nico Schmidt gefordert: Einen von Christian Griese scharf um die Abwehrmauer geschossenen Freistoß parierte er sicher – da lief schon die 86. Spielminute. 

Bilanz des Belecker Trainers Christian Stücke: „Das, was die Spieler können, haben sie gut gemacht. Wenn Warstein in der zweiten Halbzeit nur eine Torchance hat, ist das von uns gut verteidigt. Ein bisschen ärgerlich ist es, dass Ahmed das Spiel in der ersten Halbzeit entschieden hat. Die Aktion, wie er beim ersten Warsteiner Tor den Ball ablegt, ist überragend. Auch das zweite Tor leitet Ahmed überragend ein. Und Maik hat natürlich auch einen guten Schuss. Trotzdem hätten wir heute einen Punkt holen können, auch wenn Warstein überlegen war. Aufgrund der zweiten Halbzeit hätten wir den Punkt kämpferisch verdient gehabt. Mit der Leistung können wir leben. Das war ein gutes Spiel von uns.“

Brusciano sagte: „Wir haben uns sehr schwer getan. Es war kein gutes Spiel von uns, aber unterm Strich geht der Sieg für uns in Ordnung. Dass die Mannschaft einen 0:1-Rückstand aufgeholt hat, ist gut für die Moral. Ich bleibe dabei: Der Kader ist dünn, und dafür machen es die Jungs gut. Dafür kriegen sie ein Riesenkompliment von mir. Wir stehen nach 15 Spieltagen auf dem dritten Platz, das ist doch schön.“ 

Tore: 1:0 Marco Wessel (19.), 1:1 und 1:2 Maik Gukenheimer (23./34.). 

Zuschauer: 150. 

Schiedsrichter: Franz Lüke (RW Alfen). 

Gelbe Karten: 5/2. 

TuS Belecke: Simon, Blecke, Malke, Goerke, Richter, Goesmann (65. Schrewe), Wessel, Griese, L. Rafalcik, Racaj (68. Dröge), Molitor. 

TuS Warstein: Schmidt, Kaiser, Siepe (59. Schilder), Pfeiffer, Barkschat, Mbamba, Severin, Castiglione, Haarhoff, Zein Al Dine, Gukenheimer.

Rubriklistenbild: © Struff

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare