Gemischte Bilanz

Von Spektakel bis Debakel - so lief der Handball-Samstag

Warten auf den Saisonstart: Die STV-Frauen stareten selbstbewusst, gewannen schließlich auch klar gegen Unna-Massen.
+
Warten auf den Saisonstart: Die STV-Frauen stareten selbstbewusst, gewannen schließlich auch klar gegen Unna-Massen.

Premierensieg, unterhaltsames Spektakel und zwei deutliche Schlappen - die heimischen Handballer erlebten am Samstag die volle Bandbreite.

Kreis Soest - Einen zitterigen Sieg zum Auftakt verbuchten die Frauen, dagegen Vollgas-Handball der Oberliga-Herren vom Soester TV. Keinen Grund zu jubeln hatten die Landesliga-Herren aus Wickede und Soest

Handball, Oberliga: HSC Haltern-Sythen - Soester TV 27:39.

„Wir haben mit Tempo nach vorne gespielt, das konnte Haltern auf Dauer nicht verteidigen“, freute sich Soests Trainer Max Loer nach dem deutlichen Auswärtssieg, der aber ein räumte, dass Haltern durchaus ersatzgeschwächt war. „Bei Haltern fehlten schon fünf Spieler, normalerweise gewinnt man dort nicht so deutlich. Da ist man schon froh, dass man überhaupt gewinnt“, sagte Loer, der im Vorfeld schon an verspielte Führungen in Haltern erinnert hatte.

Landesliga, Frauen: Soester TV - SGH Unna Massen 28:17.

„Man hat uns in der ersten Hälfte angemerkt, dass wir super nervös waren“, gab STV-Trainerin Steffi Behrens zu. Dass es am Ende doch zum Sieg reichte, lag an toller Defensive und funktionierendem Umschaltspiel.

Landesliga, Herren:  TV Brechten - TV Wickede 29:20.

Bis zum 7:9 war der TVW auf Tuchfühlung, am Ende war vor allem die Angriffsleistung nicht gut genug. „Kampf und Biss von Spiel eins haben heute gefehlt“, war Trainer Stefan Koerdt enttäuscht.

Landesliga, Herren:  Westf. Hombruch II - Soester TV II 33:20.

„Nach so einer Schlappe sah es 45 Minuten lang gar nicht aus“, sagte ein ernüchterter STV-Trainer Reinhard Zimmer. „Wir waren die ganze Zeit dran, sind nur nicht vorbeigekommen.“ Die Schlussphase ging aber leider total daneben.

Gute Nachtichten von der weiblichen B-Jugend des Soester TV: Mit einem klaren Heimsieg gegen den VfL Brambauer sicherte sich die Mannschaft von Yvonne Dresselhaus in der Quali-Runde für die Oberliga. Ab Freitag, 17. September, geht die Quali weiter auf Verbandsebene.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare