Vom Abräumer zum Torjäger

Ein Sechser schnürt nen Dreierpack: das ist der „Spieler der Woche“

Zufrieden: Jan-Niklas Bettenbrock unmittelbar nach seinem dritten Tor gegen Cappel.
+
Zufrieden: Jan-Niklas Bettenbrock unmittelbar nach seinem dritten Tor gegen Cappel.

Vom Sechser zum Torjäger: Unser aktueller „Spieler der Woche“ führt die Torjägerliste beim Fußball-Bezirksligisten RW Westönnen an.

Westönnen – Wer führt die interne Torjägerliste bei RW Westönnen mit vier Toren aus drei Spielen an? Ist doch klar: Jan-Niklas Bettenbrock. Dem „Goalgetter“, der eigentlich auf der Sechser-Position spielt, gelang beim 6:0 gegen den SuS Cappel ein Dreier-Pack. Starke Leistung und Grund genug für Thomas Müller, beim „Spieler der Woche“ einmal nachzuhören.

Westönnen ist schwach gestartet, ausgerechnet mit einer Derbyniederlage in Sönnern und einem 0:5 gegen Freckenhorst. Woran hat´s gelegen?
Nach einer grundsoliden Vorbereitung fehlten einige wichtige Spieler bzw. haben angeschlagen gespielt. Abgesehen davon haben wir in Sönnern die nötige Leidenschaft, den Kampfgeist und den Willen vermissen lassen und verdient verloren. Freckenhorst war für uns an dem Tag einfach eine Nummer zu stark, auch wenn wir dort bereits gute Ansätze gezeigt haben.
Danach kamen zwei klare Siege gegen Liesborn und Cappel. Was haben Sie besser gemacht?
Wir wollten uns für unsere Leistungen aus den ersten beiden Saisonspielen revanchieren und haben deutlich besseren Fußball gespielt.
Drei Tore in einem Spiel – wann ist Ihnen das zuletzt gelungen?
Die Frage kann ich nicht mit aller Gewissheit beantworten. Im Seniorenbereich ist mir dies noch nicht gelungen. Auch im Jugendbereich müsste ich tief in meinen Erinnerungen wühlen.
Bislang führen Sie die interne Torjägerliste an, müssen Ihre Stürmer um ihre Plätze bangen?
Das ist für mich persönlich eine schöne Momentaufnahme, aber auf der Stürmerposition haben wir im Kader glücklicherweise genügend Spieler mit mehr Potenzial.
Welche Rolle als Sechser spielen Sie lieber: die des Abräumers oder eher die des Spielgestalters?
Da bin ich nicht so festgelegt, wir teilen uns das auch ganz gut auf. Momentan mache ich das zusammen mit Stefan Schwarze, aber auch mit Ufuk Topcu wechsel ich die Rollen.
Was ist diese Saison möglich für RWW?
Wir wollen uns spielerisch weiter steigern und es schaffen, konstant über 90 Minuten eine gute Leistung abzuliefern. Dann bin ich frohen Mutes, dass wir im oberen Tabellendrittel mitspielen und den ein oder anderen Favoriten ärgern können.
Wie wichtig ist der Mannschaft das Westfalenpokalspiel gegen Finnentrop am Donnerstag?
Es ist eine tolle Gelegenheit sich mit einem Oberligisten messen zu können. Als Underdog werden wir alles in die Waagschale werfen, um unseren Zuschauern einen schönen Fußballabend unter Flutlicht bescheren zu können. Der Pokal hat ja bekanntlich seine eigenen Gesetze.

Steckbrief

Name: Jan-Niklas Bettenbrock

Alter: 25

Familienstand: ledig

Beruf: Polizist

Bisherige Vereine: RWW, Westfalia Rhynern, RWW, TSV Arminia Vöhrum

Im Verein seit meiner Kindheit

Position: Innenverteidiger / Zentrales Mittelfeld

Rückennummer: 6

Ich spiele Fußball, weil mein Vater mich von klein auf für den Sport begeistert hat und es für mich keinen besseren Ausgleich gibt.

Bei RW Westönnen Fußball zu spielen, ist für mich die Möglichkeit in meinem Heimatdorf mit Freunden in einem ruhigen Umfeld Fußball spielen zu können. Zudem bietet man mir die Herausforderung, meinen Onkel Axel Becker in der ewigen Torschützenliste einzuholen.

Meine Lieblingsvereine sind: Borussia Dortmund, SG Oberense

Mein fußballerisches Vorbild ist: Marcel Wiemer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare