Vier Tore in einem Spiel

„Es hat einfach alles gepasst“ – „Spieler der Woche“ gelingt besonderes Kunststück

Dennis Pauls von der SpVg Möhnesee.
+
Dennis Pauls traf vierfach für den A-Kreisligisten SpVg Möhnesee.

Vier Tore in einem Spiel – das ist echt eine besondere Marke. Unserem Spieler der Woche ist das besondere Kunststück gelungen.

Möhnesee – Am 7. Spieltag schaffte die SpVg Möhneseein der Kreisliga A gegen den TuS Niederense den dritten Sieg in der laufenden Saison. Großen Anteil daran hatte Youngster Dennis Pauls mit seinen vier Toren. Er wechselte erst im Sommer zu den Senioren und ist Spieler der Woche.

SpVg-Trainer Viktor Müller senior sagt über Pauls: „Er ist sehr lernwillig und versucht das umzusetzen, was wir im Training mit auf den Weg geben. Er ist ein talentierter Spieler, der seinen Weg machen wird, wenn er denn will. Er ist schnell und weiß, wo das Tor steht, muss aber körperlich und an Robustheit zulegen. Aber das ist ja normal, wenn man aus der Jugend kommt.“ Der 18-Jährige beantwortet die Fragen von Frank Zöllner.

Mit vier Toren im Duell beim 4:2 gegen den TuS Niederense haben Sie vier Tore erzielt. Ist Ihnen das vorher schon einmal gelungen?
Ja, im Jugendbereich schon. Aber im Seniorenbereich war es mein erstes Spiel mit mehr als einem Tor.
Sie sagen es gerade: Vorher hatten Sie erst ein Saisontor erzielt. Was ist am Sonntag passiert, weil sie ja eigentlich bislang nicht der Torjäger Nummer eins in Körbecke sind?
Gegen Niederense hat einfach alles gestimmt. Bisher lief es vorm Tor noch nicht so recht, jedoch hoffe ich, dass ich in Zukunft an die Leistung vom Sonntag anknüpfen kann.
Wie schwer war der Übergang von der Jugend in die Senioren und inwieweit haben Ihnen Routiniers wie etwa der spielende Co-Trainer Marius Janus dabei geholfen?
Der Übergang war natürlich nicht einfach, da es im Seniorenbereich sehr viel robuster und körperbetonter zugeht und man sich daher erst mal an die neue Spielweise gewöhnen muss. Da hilft es, jemanden wie Marius an seiner Seite zu haben, der viel Erfahrung auf der Position mitbringt und mir so sowohl im Training als auch im Spiel gute Tipps geben kann.

Steckbrief

Name: Dennis Pauls

Alter: 18

Familienstand: ledig

Beruf: Student

Bisherige Vereine: SpVg Möhnesee

Im Verein seit: 2012

Position: Stürmer

Rückennummer: 7

Ich spiele Fußball, weil... es nichts Schöneres gibt als sonntags auf dem Platz zu stehen.

Bei der SpVg Möhnesee Fußball zu spielen, ist für mich... eine tolle Erfahrung, weil mich sehr viel mit dem Verein verbindet und ich froh bin, in meinem ersten Seniorenjahr schon in der 1. Mannschaft spielen zu dürfen.

Mein Lieblingsverein ist... Borussia Dortmund.

Mein fußballerisches Vorbild ist… Marco Reus.

Bis zum Sieg gegen Niederense gab es erst zwei Siege aus sechs Spielen für Ihr Team. Dabei waren sie mit der SpVg in der Vorsaison bis zum Abbruch ungeschlagener Tabellenführer. Woran hat es bislang gelegen?
Wir haben in der bisherigen Saison viel mit Pech zu kämpfen, wir haben regelmäßig Ausfälle durch Verletzungen, außerdem belohnen wir uns oft nicht für eigentlich gute Leistungen.
Hat Ihnen die Mannschaft einen ausgegeben oder mussten Sie der Mannschaft eine Runde spendieren?
Tatsächlich muss ich demnächst den einen oder anderen Kasten für die Mannschaft finanzieren, was aber im Anbetracht der gewonnenen drei Punkte halb so schlimm ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare