Handball Oberliga

Soester TV will die Punkte aus Jöllenbeck entführen

+

Soest – Den Start in die Saison hatten sich die Soester Oberliga-Handballer sicherlich anders vorgestellt. Nur im Schlussspurt gelang noch ein Remis gegen den TuS Ferndorf II (28:28).

Jetzt soll der Punktverlust auswärts ausgeglichen werden – etwas dagegen haben wird der TuS Bielefeld/Jöllenbeck. Los geht es am Samstag um 17.45 Uhr in der Sporthalle der Realschule Jöllenbeck. 

„Unsere Zielsetzung ist klar: Wir wollen da gewinnen. Auswärts ist das natürlich immer eine andere Geschichte als zuhause. Aber wir haben im Heimspiel einen Punkt liegen lassen“, will Michael Jankowski das wieder gutmachen. Es weiß jedoch auch um die Heimstärke des Gegners: „Jöllenbeck hat in den vergangenen Jahren da immer seine Punkte für den Klassenerhalt geholt.“ Auch der STV hatte immer so seine Probleme in den vergangenen Spielzeiten. 

Von den Ergebnissen des ersten Spieltags will sich Jankowski, der den STV zusammen mit Max Loer coacht, aber nicht blenden lassen. Nicht nur weil seine Mannschaft sicherlich noch nicht bei hundert Prozent gegen Ferndorf II war. Außerdem dürfe man die haushohe Auftaktniederlage der Jöllenbecker bei Aufsteiger Haltern-Sythen (24:33) nicht überbewerten: „Aus dem ersten Spiel kann man nicht die großen Schlüsse ziehen, das war eigentlich ziemlich schnell gelaufen. Haltern hat schnell hoch geführt.“ 

Personell gibt es einige Problemstellungen: Neben Langzeitausfall Voss-Fels fehlen diesmal auch Axel Loer und Benni Haake. Während Haake privat verhindert ist, muss bei Loer, der sich am vergangenen Samstag am Knie verletzte, der MRT-Termin abgewartet werden. Ebenfalls Probleme und ebenfalls am Knie hat Torwart Birk Muhr. Er verdrehte sich das Knie auch am vergangenen Wochenende, signalisierte aber, am Samstag wieder auf der Bank sitzen zu wollen. Das wäre wichtig. Denn noch ist nicht klar, wie fit Torwart-Kollege Tim Faber ist, der unter der Woche krankheitsbedingt mit dem Training ausgesetzt hat.

Immerhin gibt es auch gute Nachrichten: Michal Kurka wird am Samstag wieder im Kader stehen. Und auch ansonsten macht sich Jankowski keine Sorgen ob der Ausfälle: „Alle in der Mannschaft wollen Oberliga spielen. Dass sie das können müssen sie dann auch jetzt zeigen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare