Soester Alexander Goeke bei U16-DM auf Platz sechs mit VoR Paderborn

+
Alexander Goeke: Bei der DM auf Platz sechs.

Rottenburg - Das war schon ein Erlebnis für den Soester Alexander Goeke. Bei der deutschen Meisterschaft der U16-Volleyballer in Rottenburg traf er mit der Mannschaft von VoR Paderborn auf den besten Nachwuchs seiner Altersklasse.

So war das Talent des Soester TV, das mit Zweitspielrecht eben auch für Paderborn antritt, mit dem sechsten Platz durchaus zufrieden. Als NRW-Meister hatten sich die Paderborner Jungen mit dem Soester Alexander Goeke für die DM qualifiziert. 

„Die Hälfte der Gegner hat eine Bundesliga-Mannschaft als Background“, verdeutlichte sein Vater Andreas, auf was für einem Niveau sich die Konkurrenz befand. „Bei Berlin war der kleinste Spieler 1,80 Meter, der größte 2,08“, sei die Paderborner Truppe körperlich zumeist klar unterlegen gewesen. 

„Da sind ein, zwei Spieler um die 1,96 Meter, der Rest ist um die 1,80, Alexander ist mit 1,73 Metern der kleinste. Das ist natürlich schon ein Nachteil“, schilderte Andreas Goeke, einst selbst beim VBC Paderborn Bundesliga-Spieler und darüber hinaus auch im Nationalteam aktiv. In der Gruppe gab es für die Paderborner U16 einen 2:0-Sieg gegen den TV Bad Salzig, ein 0:2 gegen den TSV Grafing und ein 1:2 gegen Gastgeber TV Rottenburg. Damit ging es als Dritter in die Zwischenrunde, in der ein 2:0-Sieg gegen den TSV Bühl gelang. So ging es in das Viertelfinale, in dem das Team mit Alexander Goeke dem SSC Berlin 1:2 unterlag. 

„Im ersten Satz haben sie Berlin mit 25:15 weggeputzt, aber im zweiten Satz haben sie die Kurve nicht bekommen“, so Andreas Goeke zur Niederlage. In der nächsten Runde folgte ein 2:0-Sieg über den SC Potsdam. Nach einer 0:2-Niederlage im Platzierungsspiel gegen den ASV Dachau wurde es am Ende der sechste Platz. 

„Das war etwas schade. Paderborn hat die schwerste Vorrundengruppe erwischt, hat gegen die beiden späteren Finalisten jeweils nur 1:2 verloren“, wäre mit etwas mehr Glück bei der Auslosung vielleicht mehr drin gewesen für den NRW-Meister, meinte Andreas Goeke. Meister wurde Gastgeber Rottenburg mit einem 2:1 im Finale gegen Berlin. Am kommenden Wochenende spielt Andreas Goeke selber bei einer Deutschen Meisterschaft. Zusammen mit Peter Purps ist er bei der DM der Senioren am Samstag und Sonntag in Berlin am Start. Mit ihrem Zweitverein, dem VC Norderstedt, waren die STVer Norddeutscher Meister geworden in der Altersklasse Ü53. 

Zwölf Teams kämpfen um den Titel. „Da ist immer alles drin. Aber wir haben verletzungsbedingt wohl nur sechs Spieler“, so der Soester. Im vergangenen Jahr waren sie Deutscher Vizemeister geworden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare