Basketball Oberliga

BC 70 Soest peilt in Hagen 20. Sieg im 20. Spiel an

+
Jan Seuthe und die Oberligaherren des BC 70 Soest gastieren am Samstag beim SV Hagen-Haspe II.

Soest – Ein großes Kompliment hat Trainer Chris Brüggemann für seine Spieler parat. „Es ist noch Feuer im Team, der Einsatz im Training ist toll“ – vielleicht nicht selbstverständlich für eine Mannschaft, die die Meisterschaft schon unter Dach und Fach hat.

Am Samstag gastieren die Oberliga-Meister-Herren des BC 70 Soest um 16 Uhr beim SV Hagen-Haspe II (Rundsporthalle Haspe) und wollen dort ihren 20. Sieg im 20. Spiel der so erfolgreichen Saison feiern.

Die Favoritenrolle können die Siebziger dabei nicht von der Hand weisen, gastieren sie doch als Erster beim Fünften, der neun Niederlagen auf dem Konto hat. Das Hinspiel war dabei klar mit 92:71 an die Siebziger gegangen. „Wir wollen die Saison ungeschlagen zu Ende bringen“, sagt Brüggemann erneut, ohne damit Druck aufbauen zu wollen auf die Mannschaft, die bisher Enormes geleistet hat, die Liga souverän dominiert.

„Haspe ist echt eine Wundertüte“, so der Soester Trainer zum Gastgeber – zuletzt unterlag die Hagener Reserve klar in Dortmund-Derne, davor gab es einen knappen Heimsieg über die Baskets Lüdenscheid. „Zwei, drei wichtige Spieler helfen wohl in der ersten Mannschaft aus“, kann Brüggemann über den SV Hagen-Haspe II berichten. Der Gastgeber spiele eventuell mit einer Zonendeckung, „darauf haben wir uns eingestellt“, sagt der BC-Trainer, „da müssen wir von Außen treffen. Wir haben ja gute Schützen.“ Zudem baut er wie immer auf die gewohnt starke Verteidigung.

Verzichten muss Brüggemann am Samstag auf Malte Bromberg und Dennis Apel; Letztgenannter wird in dieser Saison wohl nicht mehr spielen. Thomas Brandenburg ist wieder dabei, sodass Center-Kollege Stani Grzyb weiter nur für den Notfall auf der Bank sitzen wird – er hat sich bekanntermaßen einen Finger gebrochen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare