1:4 - SC Sönnern enttäuscht in Allagen

+

Allagen – „Ich will nicht zuviel zu unserer Vorstellung sagen, wir werden das im Laufe der Woche erst einmal besprechen müssen!“ Achim Hering, Trainer des Bezirksligisten SC Sönnern, war stocksauer nach der 1:4-Niederlage bei GW Allagen.

So bemängelte er das Passspiel, bei dem der Ball mehrfach dem Gegner aufgelegt worden sei. So sah er gravierende Defizite im Umschalten in der Rückwärtsbewegung. Und schließlich kritisierte er die Außendarstellung seiner Mannschaft im Waldstadion.

Dabei wäre Hering zufolge durchaus mehr drin gewesen. So sah er in der ersten Halbzeit mehrere Möglichkeiten seiner Elf durch Vollenberg und Langenhorst. Besonderes Pech hatte Schneidereit, der nur den Innenpfosten traf (28.).

Das hätte der Ausgleichstreffer sein können, nachdem Allagen nach gut einer Viertelstunde in Führung gegangen war. Doch stattdessen ging der SCS mit einem Zwei-Tore-Rückstand in die Kabine. Mitte der zweiten Hälfte war das Spiel nach einem Doppelschlag entschieden. Wenglers Treffer war nicht mehr als Ergebniskosmetik.

Statistik

Tabelle

SC Sönnern: Müller, Eckert, Ringe, Busemann, Schneidereit (42. J. Lohmann), Wengler, Grote (71. Kree), Hardes (68. Schüngel), L. Lohmann, Vollenberg, Langenhorst (78. Gebhardt).

Tore: 1:0 Böke (19.), 2:0 Beimann (37.), 3:0 Schnöde (68.), 4:0 Catalano (70.), 4:1 Wengler (72.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare