Schwimmfest beim SC Hellweg Werl

35 Siege und insgesamt 77 Podestplätze für Gastgeber

+
Die Besten des Jahrgangs 2010: (von links) Stephan Rahmann vom Gastgeber ehrte Cherien Volmer (dritter Platz), Leni-Charlotte Jurksas (erster Platz) und Romy Schröder (zweiter Platz).

Werl – Die Sportler kamen aus 15 verschiedenen Vereinen aus dem Umkreis. Wie Jörg Nolte, Vorsitzender des SC Hellweg Werl, mitteilte, stellten viele Schwimmer persönliche Bestzeiten auf. 35 Mal standen Aktive des Gastgebers ganz oben auf dem Siegertreppchen. Insgesamt landeten 77 Schwimmerinnen und Schwimmer des SC Hellweg Werl auf einem Podestplatz. Damit war der Gastgeber das erfolgreichste Team.

Beim 100-Meter-Lagen-Wettbewerb des Jahrgangs 2004 belegten Hanna Nolte, Lilly Karkus und Rieke Kottmann vom SC Hellweg Werl bei den Mädchen die ersten drei Plätze. Zeitgleich kamen Hanna Nolte und Rieke Kottmann vom Gastgeber mit der Zeit von 1:23,38 Minuten beim 100-Meter-Rennen im Freistil des Jahrgangs 2004 ins Ziel. Sie mussten sich den ersten Platz teilen. 

Bei allen Staffelläufen landete ein Team des Gastgebers auf dem Siegerpodest. Am Ende waren die Verantwortlichen des SC Hellweg nicht nur aus sportlicher Sicht rundum zufrieden. 

Die Wasserfreunde Soest belegten neunmal den ersten Platz. 23 Medaillen nahmen sie mit nach Hause.

Jugendschwimmfest des SC Hellweg Werl 2019

Mehr als 800 Starts wurden am Samstag im Werler Hallenbad durchgeführt. Da es so viele Starts gab, war es ein großer Kraftakt für den SC Hellweg. „Das war eine tolle Teamleistung, um das zu organisieren und auszurichten“, freute sich Jörg Nolte. Für die Veranstaltung war ein großes Kampfgericht notwendig. Rund 50 Personen waren insgesamt am Beckenrand. Neben den Zeitnehmern gehörten Wende-, Schwimm- und Zielrichter zu den ehrenamtlichen Tätigkeiten des Teams.

Für den Verein war die Veranstaltung sehr erfolgreich. Werls Bürgermeister Michael Grossmann hatte das Event eröffnet. Er schickte die ersten Aktiven auf die Strecke. Für die Jüngsten des SC Hellweg Werl ist dies immer der erste Wettkämpfstart. Niklas Rahmann, Sebastian Kastl, Maxim Schmidt, Julian Berch und Finn Brinkmann feierten Premiere im Wasser. 

Im Jubiläumsjahr plant der SC Hellweg für den Sommer eine weitere Aktion. Beim Schwimmbadfest will der Verein einen offenen Wettkampf ausrichten, bei dem alle mitmachen können. Zudem soll es ein Aquaballspiel geben. Zunächst werden die Regeln erklärt, später werden gemeinsame Spiele im Wasser ausgetragen. Der Termin steht aber noch nicht fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare