Eishockey Regionalliga West

Ein Sieg zum Abschluss: Soester EG schlägt Dinslaken 4:1

+
Martin Benes steuerte zwei Treffer bei zum 4:1-Sieg der Soester EG im letzten Spiel der Hauptrunde der Regionalliga West gegen die Kobras aus Dinslaken.

Echtrop – Die Soester EG beendete die Hauptrunde der Regionalliga West auf dem siebten Platz. Am Wochenende gab es Sieg und Niederlage - dabei zwei gute Leistungen.

Am Freitagabend verloren die Bördeindianer beim Hauptrundensieger Lippehockey Hamm erwartungsgemäß, während die Dinslakener Kobras nach Verlängerung gegen Neuss gewannen und damit uneinholbar wurden vor dem Duell mit Soest am Sonntagabend. Das gewann die Mannschaft von Trainer Dieter Brüggemann mit 4:1.

„Das war ein Arbeitssieg, wir haben nicht so gut gespielt wie am Freitag“, meinte Brüggemann nach dem Erfolg gegen die Kobras zum Hauptrundenabschluss. Die Partie in Hamm mit dem hohen kämpferischen Einsatz mit einem kleinen Kader habe allerdings auch viel Kraft gekostet. 

Der erfahrene Coach der Bördeindianer schaute gleich nach vorne auf das Play-off-Duell mit dem Herforder EV: „Da müssen wir uns deutlich steigern“, hofft er, dass seine Mannschaft mit dem Zweiten der Hauptrunde einigermaßen mithalten kann. Der Sieg gegen Dinslaken hätte am Ende höher ausfallen können, doch verfehlten einige Soester Schüsse das leere Tor – der Gast hatte am Ende den Goalie vom Eis genommen für einen weiteren Feldspieler. 

Soester EG: Fleischer, Weissgerber; Klinge, Ehlert, Schäfer, Schutzeigel, Peschke, Jäger; Juricek, Zeitler, Tambosi, Benes, Alda, Furda, Busch, Reschetnikow, Cicigin. 

Tore: 1:0 Busch (10.), 2:0 Furda (26.), 3:0 Benes (33.), 3:1 Cornelißen (43.), 4:1 Benes (58.). 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare