1. Soester Anzeiger
  2. Sport
  3. Lokalsport

Sechs Treffer und ein Hattrick binnen sieben Minuten - Torjäger entscheidet Derby fast im Alleingang

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Heinke

Kommentare

Stephan Gross (rechts) traf sechsmal für den SV Welver.
Stephan Gross (hinten) traf sechsmal für den SV Welver. © Hoffmann

Das punktlose Tabellenschlusslicht der Fußball-Kreisliga A, der TuS Schwefe bekommt es weiter knüppeldick.

Kreisliga A: SV Welver – TuS Schwefe 9:0 (5:0).  Das punktlose Tabellenschlusslicht der Fußball-Kreisliga A, der TuS Schwefe bekommt es weiter knüppeldick. Beim SV Welver kam der designierte Absteiger im Derby und Nachholspiel im Buchenwaldstadion am Dientagabend mit 0:9 unter die Räder.

Welvers Angreifer Stephan Gross traf dabei sechsmal und erzielte dabei einen Hattrick binnen sieben Minuten. Schwefes Trainer Klaus Pfeifer suchte nach Abpfiff auch keine Ausreden: „Das war schlecht, vor allem die erste Halbzeit“, sagte er. Dem Gastgeber reichte dabei eine gute Halbzeit, um als klarer Sieger vom Platz zu gehen.

Bereits im ersten Durchgang stellte Welver alle Weichen auf Sieg, traf fünfmal, sehenswert vor allem das Volleytor nach einer Ecke durch Stephan Gross, der sein Trefferkonto auf 14 Saisontore ausbaute. „Bei ihm hat alles geklappt. Er hatte richtig Bock“, lobte Trainer Viktor Neumann aber sein ganzes Team für die Leistung in Durchgang eins. „Die zweite Hälfte war dann unattraktiv“, schilderte Neumann.

Durch den Erfolg vergrößerte der SVW den Abstand auf den Orts-Rivalen SuS Scheidingen vorerst auf sieben Punkte.

Sollte es nur einen Bezirksliga-Absteiger aus dem Kreis Soest geben (momentan der SC Sönnern), sind es sogar schon komfortable 13 Punkte auf den SV Hilbeck II. Mehr Bilder auf soester-anzeiger.de.

SV Welver: Dudek; Szweika (65. Kivilcim), Krüger (57. Redko), Overmann, Neumann (46. Eickmann), Müller, Günther (65. Kücük), Joubert, Lorant, Rokosa, Gross

TuS Schwefe: Sattler; Bilke, Trockels, Korn, Müller, Preuß (41. Brochhagen/42. Osterhoff), Römer, Teiner, Lehmann, Lukin, Kämper.

Tore: 1:0/3:0 Lorant (4./19.), 2:0/4:0/5:0/6:0/7:0/8:0 Gross (16./19./31./35./77./79./84.), 9:0 Eickmann (88.).

Auch interessant

Kommentare