Schlüsselspiel für Handballdamen des TV Wickede

+
Anna-Lena Mause und die Damen des TV Wickede peilen zwei Punkte gegen Aplerbeck II an.

Wickede – Fast sechs Wochen sind ins Land gezogen, seit die Handballdamen des TV Wickede letztmals um Punkte in der Landesliga 4 gespielt haben. Am dritten Adventswochenende waren sie gegen den Tabellendritten Lüdenscheid im Einsatz, verloren denkbar knapp mit einem Tor.

Jetzt ist die lange Pause vorbei. Am Samstag um 16.45 Uhr empfangen die TVW-Damen in der Gerkenhalle zum Rückrunden-Auftakt die zweite Mannschaft des ASC Dortmund.

Trainer Dominik Thiemann ist zuversichtlich, dass seine Schützlinge zwei Zähler im Kampf um den Klassenerhalt erringen können und an den Gästen in der Tabelle vorbeiziehen. Dann würden sie den Schleudersitz verlassen; denn Rang zehn, den sie im Moment belegen, kann für den Klassenerhalt reichen, bei vermehrtem Abstieg aus oberen Spielklassen aber auch nicht.

Daher kommt der Begegnung am Samstag große Bedeutung zu. Thiemann kann dabei nahezu aus dem Vollen schöpfen. In der langen Pause haben die Spielerinnen ihre Blessuren auskuriert, gleichwohl nach Ende der Weihnachtsferien fleißig trainiert und sogar eine Sonntags-Einheit absolviert. Nicht mehr dabei ist allerdings Nora Jid, die sich in die zweite Mannschaft zurückgezogen hat.

Thiemann schöpft seine Zuversicht auch aus der Leistung gegen Lüdenscheid: „Da haben wir gegen den Tabellendritten gezeigt, dass wir in der Liga durchaus mithalten können.“ Das Hinspielergebnis (37:23) ist für den Wickeder Trainer kein Maßstab: „Da hatten wir noch drei Spielerinnen im Urlaub.“

Thiemann hat übrigens für die Saison 19/20 seine Zusage gegeben, wird dann von Malte Malinowski als Co unterstützt, der dann dem derzeit als Co fungierenden Georg Meyer nachfolgen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare