Rund 900 Starter beim Möhnesee-Triathlon

Möhnesee-Triathlon
+
Möhnesee-Triathlon

MÖHNESEE ▪ Der Möhnesee-Triathlon behält auch weiterhin seinen festen Platz im Veranstaltungskalender der Athleten. Nach dem Rückzug der Tri-Cops Warstein, die den Triathlon 20 Jahre lang organisiert hatten, richtet Alex Malbrand vom Lippstädter Triathlon Verein die Veranstaltung in diesem Jahr erstmalig aus.

Rund 900 Sportlerinnen und Sportler werden am morgigen Samstag auf die unterschiedlichen Strecken gehen. Start und Ziel ist der Sportplatz am Freizeitpark Körbecke. Auf dem Programm stehen drei unterschiedliche Distanzen: Zum einen der Volkstriathlon (0,5 Kilometer Schwimmen/20 Kilometer Radfahren/5 Kilometer Laufen), ein Kurztriathlon über die Olympische Distanz (1,5/40/10), sowie die Staffelwertung im Volkstriathlon (0,5/29/5). Zusätzlich ist die Kreismeisterschaft in beiden Einzel-Wettbewerben ausgeschrieben.

Der Kurztriathlon wird um 13 Uhr gestartet, um 13:45 Uhr folgen die Starts für die Damen und Staffeln des Volkstriathlons und um 14:15 Uhr gehen die Herren auf die Volkstriathlonstrecke. Die Radkurse führen durch den Arnsberger Wald. Die Laufstrecken führen über die Uferpromenade. Dass der Möhnesee-Triathlon sich einer enormen Beliebtheit erfreut, zeigt die tatsache, dass die Starterplätze bereits Ende März/Anfang April vergeben waren. Neben zahlreichen Hobbysportlern werden auch wieder zahlreiche Spitzensportler zu der Großveranstaltung erwartet. Mit dabei sein wird auch die Kölnerin Beate Görtz, die amtierende Ironman-Weltmeisterin bei den Amateuren der Frauen.

Alex Malbrand und sein Organisations-Team haben ihre Hausaufgaben gemacht und sind sich sicher, dass auch die 21. Auflage des Möhnesee-Triathlons ein Erfolg wird. ▪ hh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare