"Härtester Zehner" im Kreis Soest

Premierensieg und Dreifachtriumph bei Heidelauf in Höingen

+

Höingen – Zwei Premierensiege und einen Dreifachtriumph gab es beim 14. Höinger Heidelauf. Sowohl beim Hauptlauf über zehn Kilometer mit Fabien Frieling vom LAC Hochsauerland als auch beim Berghof-Schleimer-Cup über fünf Kilometer mit Yannick Schönfeldt aus Soest siegten jeweils Starter, die erstmals überhaupt bei der Veranstaltung des Höinger SV teilnahmen.

Bei den Damen-Konkurrenzen gewannen dagegen zwei, die schon mehrfach im Höinger Karl-Kleine-Stadion an den Start gingen. Petra Franken (Marathon Soest) über fünf Kilometer und Sabine Tillmann (LAC Veltins TV Arnsberg) über zehn Kilometer siegten jeweils souverän. 

Bei bestem Laufwetter gingen zunächst 52 Läuferinnen und Läufer über die Fünf-Kilometer-Strecke an den Start. André Kraus vom LAC Veltins Hochsauerland, Favorit und Mehrfach-Sieger aus den Vorjahren, ging erneut als Favorit an den Start. Doch er hatte die Rechnung ohne Yannick Schönfeldt gemacht. Der Soester ging für seinen Ausbildungsbetrieb HEICO Befestigungstechnik GmbH aus Ense an den Start und überraschte die Konkurrenz.

„Ich bin früh nach vorne gegangen und habe mich dann ein wenig mit André gebattelt“, erzählte der Sieger nachher zufrieden. André Kraus musste sich mit Platz zwei zufrieden geben, den dritten Rang erreichte Claudio Turco vom LAC Veltins TV Neheim. Bei den Damen taten sich vor allem die Läuferinnen vom Marathon Soest hervor. Alle drei ersten Plätze gingen an das Soester Team. Petra Franken schaffte das Triple (dritter Sieg in Folge) und verwies Gertie Brinker und Monika Baumjohann auf die Plätze zwei und drei. Dabei hatte Franken ganz schön mit den Bedingungen zu kämpfen. „Immer wenn die Sonne raus kam, war es brutal. Aber die Zuschauer an der Strecke und im Stadion waren super“, so Franken. 

Heidelauf in Höingen

Große Begeisterung und Jubel dann auch beim Start zum Hauptlauf über die Zehn-Kilometer-Distanz. Das Rennen in der Höinger Heide zeigte wieder einmal, wieso es als der „härteste Zehner“ im Kreis Soest bekannt ist. 120 Höhenmeter mussten die 69 Starter bewältigen. Am besten schaffte dies Fabien Frieling. 

In einer Fabelzeit von 37:10 Minuten erreichte der für den LAC Hochsauerland startende Frieling als Erster das Ziel. „Es war sehr anstrengend, aber landschaftlich ein toller Lauf. Ich komme nächstes Jahr wieder“, gab er gleich ein Versprechen ab. Platz zwei und drei sicherten sich Läufer aus dem Kreis Soest. Dustin Schliwka aus Ense folgt dem Sieger auf Rang zwei. Nils von der Heide vom Marathon Soest kam als Dritter über die Ziellinie. 

Schliwka sicherte sich mit dieser guten Leistung auch gleichzeitig den Titel in der Wertung der Enser Gemeindemeisterschaften. Auf die Ränge zwei und drei in dieser Wertung folgten Thorsten Schulte und Ingo Bankamp. Sabine Tillmann vom LAC Veltins TV Arnsberg unterbot ihre Vorjahreszeit gleich um etwas mehr als eine Minute und gewann somit souverän die Damen-Wertung des 10 Kilometer-Heidelaufes. Sandra Bettermann-Ricke (TV Korbach) und Basia Meier (Marathon Soest) freuten sich über die weiteren Podest-Plätze. 

Tillmann wiederholte damit auch Ihren Erfolg in der Wertung der Gemeindemeisterschaften. Adeline Arnstadt und Kristin Greune belegten dort die Plätze zwei und drei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare