SG Oestinghausen will Erfolgsserie auch in Ennigerloh fortsetzen

+

Oestinghausen – Es scheint, als wäre die Durststrecke überwunden: Ein Sieg gegen Rhynern und das Unentschieden gegen Lohauserholz sorgten bei Oestinghausen für vier Zähler aus den vergangenen beiden Spielen. Diese Serie soll nun auch gegen den Vorletzten Ennigerloh fortgesetzt werden

Doch der Bezirksligist geht die vermeintlich leichte Aufgabe unter schlechten Vorzeichen an. „Unter der Woche konnten wir kaum richtig trainieren. Ich hatte acht, neun Spieler beim Training. Da kann man was für die Kondition machen, aber nichts im taktischen Bereich oder bei Zweikämpfen“, berichtet Trainer Günter Jochheim. Dennoch sei es das Ziel, an die erfolgreichen Spiele der Vorwochen anzuknüpfen.

Dass es angesichts der Tabellenkonstellation – Oestinghausen liegt immerhin 13 Punkte vor dem SuS – ein Selbstläufer werden könnte, glaubt Jochheim hingegen nicht. „Unser Sieg im Hinspiel war schon glücklich, daher lassen wir uns vom Tabellenstand nicht blenden.“

Vielmehr steht der eigene Kader im Fokus und da droht sich die schlechte Personallage am Sonntag fortzusetzen. Mit Dieckmann und Kuhnt gibt es zwei sichere Ausfälle unter den Stammspielern, weitere drohen.

Personal und Statistik

Personal: SGO: Es fehlen: Dieckmann, Kuhnt (Urlaub). Fraglich: Metzig (Erkältung), Scholle und Kraft (angeschlagen). 

Tendenz: SuS S/N/N/S/N – SGO N/N/N/S/U. 

Hinspiel: 3:1 für Oestinghausen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare