Oestinghausen trifft siebenfach im Sechs-Punkte-Spiel

+
Dervis Ustaoglu war an vielen guten Offensivaktionen beteiligt, traf selbst zum 3:0-Pausenstand.

Oestinghausen – Dem kleinen Ausrufezeichen vom Pokalsieg gegen Soest ließ SG Oestinghausen ein deutliches in der Liga folgen. Das so wichtige Sechs-Punkte-Spiel gegen Westfalen Liesborn gewann SGO hochverdient mit 7:2 (3:0), war die klar bessere Mannschaft.

Viel Kampf und Krampf zeigten zwei motivierte Mannschaften in den ersten Minuten rund um den Mittelkreis. Dann die erste dicke Chance, als Werthschulte eine Kopfballrückgabe erlief, aber anschließend nur das Außennetz traf.

Das wirkte wie eine Initialzündung, für SGO und für ihn, der nach 90 Minuten viermal getroffen haben sollte. Ab jetzt störte Oestinghausen erfolgreich, jagte den Gästen immer wieder erfolgreich den Ball ab – was übrigens auch auf die wirklich gut arbeitende SGO-Defensive zurückzuführen ist. „Wir haben taktisch auch so gut gearbeitet, dass wir die Lücken in den Reihen immer gut geschlossen haben. Das haben die drei da vorne gut gemacht“, lobte Meincke.

Und wie: Nach der nächsten Balleroberung wurde Werthschulte noch geblockt, der Ball landete bei Ustaoglu, der Pipers bedient – 0:1. Schon jetzt Gemaule bei den Gästen und SGO im Aufwind. Pipers setzte sich unnachahmlich auf der linken Seite durch. Flanke, Kopfball Werthschulte, Tor. Die Nerven der Gäste lagen blank: Keeper Wittkampfs Befreiungsschlag landete direkt bei Ustaoglu. Der ließ seinen Gegenspieler aussteigen und traf zum 3:0 nach 35 Minuten.

Fußball, Bezirksliga: SG Oestinghausen  - Westfalen Liesborn 7:2

Nach Wiederbeginn versuchte es Liesborn mit der Entschlossenheit, die SGO zuvor auszeichnete, doch die wilden Angriffe spielten den konternden Gastgebern in die Karten: Zweimal Werthschulte und Scholz per Konter, dazu noch Werthschulte per Elfmeter – der wichtige zweite Saisonsieg wurde richtig deutlich.

Dass es hinten heraus defensiv etwas wild wurde, ärgerte Meincke: „Ich würde mir für unseren Torwart Pierre Wamba ein Spiel ohne Gegentor wünschen.“ Das Pokalspiel habe aber auch kräftemäßig seinen Tribut gefordert.

Statistik

Tabelle

SG Oestinghausen: Wamba, Metzig, Jakim, Kuhnt, Ustaoglu (69. Nillies), Schröder (69. Scholz), Scholle, Thiemann (79. Thiemann), Limbrock, Werthschulte, Pipers (74. Dieckmann).

W. Liesborn: Wittkampf, Nölle, Lütkemeier, Drees, Schramme, Holtmann, Petermeier, Farci, Henke (78. Freitag), Mönikes, Frigge (66. Neitemeier).

Tore: 1:0 Pipers (18.), 2:0 Werthschulte (23.), 3:0 Ustaoglu (35.), 4:0 Werthschulte (59.), 5:0 Werthschulte (74.), 5:1 Lütkemeier (76.), 6:1 Scholz (78.), 6:2 Neitemeier (84.), 7:2 Werthschulte (FE/90.+1).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare