"Spieler der Woche"  nach sechs Toren für SG Oestinghausen

Nick Weber ist ein Stürmer, der auch gerne in der Verteidigung spielt

+
Nick Weber (rechts) präsentiert sich bislang im Oestinghauser Dress als robuster und treffsicherer Angreifer.

Oestinghausen – Zusammen mit RW Westönnen liegt die SG Oestinghausen mit zwei Siegen aus zwei Partien in der Bezirksliga 7 an der Tabellenspitze. Beide Teams weisen zudem ein Torverhältnis von plus neun auf – die SGO auch deswegen, weil sie am vergangenen Sonntag mit 7:0 gegen BW Sünninghausen siegreich war. Herausragenden Anteil daran hatte Nick Weber, der sechs Treffer erzielte und nun auf sieben Saisontore kommt. Deswegen ist 25-Jährige der zweite „Spieler der Saison“. 

Sie sind vom Liga-Konkurrenten SuS Cappel nach Oestinghausen gekommen. Was war ausschlaggebend für den Wechsel zu den Schwarz-Gelben? 

Nach zweieinhalb super Jahren in Cappel habe ich mich entschlossen, etwas Neues zu machen. Infolgedessen hat Dierk Meincke mich davon überzeugt, nach Oestinghausen zu wechseln. 

Wie groß würden Sie das Potenzial Ihrer Mannschaft für die neue Saison einschätzen? 

Die Mannschaft hat das Potenzial, in der oberen Tabellenhälfte mitzuspielen, zudem sind wir jetzt schon ein eingeschworenes Team. Jedoch hat Westönnen, Westfalia Soest, TuS Freckenhorst und SVE Heessen deutlich mehr individuelle Qualität. 

Welche Rolle nehmen Sie persönlich ein? Sie sind als Allrounder vorne und hinten zu finden...

Mir gefallen beide Positionen, somit hat der Trainer freie Wahl. Zurzeit spiele ich vorne und profitiere von meinen Mitspielern. Ich nehme dieselbe Rolle ein wie jeder andere aus unserem Kader. 

Hatten Sie in der Zeit Ihrer Knie-Operationen mit Ihrem Schicksal gehadert und Zweifel an einer weiteren fußballerischen Laufbahn? 

Sicherlich war es eine harte Zeit. Ich war fest davon überzeugt, dass ich kein Fußball mehr spielen werde, da ich zwischen meinem 16. und 20. Lebensjahr sowohl im Sport und auch im Alltag starke Schmerzen hatte. Die Schmerzen im Alltag sind so gut wie nicht mehr vorhanden. Bei höherer sportlicher Belastung treten die Schmerzen des Öfteren jedoch auf. 

Können Sie sich vorstellen, noch einmal in weitaus höheren Spielklassen anzupacken? 

Grundsätzlich habe ich nicht mehr den Plan, weitaus höher zu spielen, da die Belastung für mein Knie nicht machbar wäre. Sollte es sich jedoch so entwickeln, das mein Knie keine Probleme mehr bereitet, würde ich es nicht ausschließen.

Fußball Bezirksliga: SG Oestinghausen - BW Sünninghausen 7:0

Wie würden Sie das Umfeld im Schatten der Oestinghauser Gemeinschaftshalle umschreiben? 

Sehr familiär und nicht Bezirksliga-tauglich. Der Verein und Vorstand bietet uns Möglichkeiten, die normal nur in der Westfalen- oder Oberliga vorhanden sind. Neben dem hervorragenden Trainerteam haben wir mit Gerti Brinker eine Wahnsinns-Athletiktrainerin, die uns immer wieder neu herausfordert. Mit Olaf Hansmeier kommt ein Physiotherapeut dazu, der mehrmals die Woche vor Ort ist. Einen sportlichen Leiter mit Felix Klein, der zeitgleich auch Trainer der Zweiten ist und abschließend unseren Allrounder Pascal Gaul, der für uns immer ansprechbar ist und sich zusammen mit Olaf um alle Bedürfnisse kümmert.

Zur Person

Nick Weber hat in der Jugend von Borussia Dortmund gekickt. Er hatdrei Länderspiele in den U18- und U19-Auswahlteams des DFB absolviert und dabei zwei Tore geschossen. Der Stürmer hatte einen Profivertrag beim 1. FC Nürnberg unterschrieben, ist nach kurzer Zeit wieder zum BVB in die zweite Mannschaft in der 3. Liga zurückgekehrt. „Nick hatte mehrere schwere Knieverletzungen, er wurde zigmal operiert und hat zwei Jahre pausiert“, erklärt Dierk Meincke, im zweiten Jahr Trainer in Oestinghausen. Er kennt Weber aus gemeinsamen Zeiten beim SV Lippstadt 08. „Wir haben den Kontakt nie verloren“, sagt Meincke. In diesem Sommer hat er den Stürmer, der einst das Talent hatte, in der Bundesliga zu kicken, in den Ortsteil von Lippetal gelotst.

Steckbrief

Name: Nick Weber

Alter: 25 

Familienstand: ledig

Beruf: Büromanagement / zurzeit Hausbau am Möhnesee

Bisherige Vereine: SV Germania Esbeck, SV Lippstadt, Borussia Dortmund, 1. FC Nürnberg, SuS Cappel

Im Verein seit: Juli 2020

Position: Innenverteidiger/Stürmer 

Rückennummer: 24 

Ich spiele Fußball, weil es seit meiner Kindheit meine größte Leidenschaft ist und immer Spaß macht

Bei SG Oestinghausen Fußball zu spielen, ist für mich ein neues Kapitel

Mein Lieblingsverein ist – 

Mein sportliches Vorbild ist Kobe Bryant

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare