1. Soester Anzeiger
  2. Sport
  3. Lokalsport

Neues Trainer- und Sturmduo für eine bessere Platzierung - Favoriten sind aber andere

Erstellt:

Von: Frank Zöllner

Kommentare

Die Neuen bei den Sportfreunden Waltringen (v.l.) mit Spielertrainer Stephan Gross, Jordi Menges, Patrick Mazur, David Holt und Trainer Gregor Paluch.
Die Neuen bei den Sportfreunden Waltringen (v.l.) mit Spielertrainer Stephan Gross, Jordi Menges, Patrick Mazur, David Holt und Trainer Gregor Paluch. © Verein

Mit einem neuen Trainer- und Sturmduo soll eine bessere Platzierung her - Favoriten auf den Aufstieg sind aber andere.

Waltringen – Die Sportfreunde Waltringen blicken zuversichtlich der neuen Saison in der Kreisliga B entgegen. Dabei starteten sie ihre Saison-Vorbereitung noch unter Leitung vom ehemaligen Trainer Marco Kettler, da die Trainer Gregor Paluch und Stephan Gross als Spielertrainer da noch im Urlaub weilten.

Anschließend wurde durch das neue Trainerduo weiter intensiv an der Grundlagenausdauer sowie taktischen Dingen gearbeitet.

So haben die Sportfreunde im vergangenen Jahr eine gute Defensive gestellt, jedoch sowohl bei den Auswärtsspielen als auch in der Offensive Kontinuität vermissen lassen. Das soll mit Trainingsfleiß und den Neuzugängen nun besser klappen.

Spielertrainer Stephan Gross kommt als erfahrener Torjäger aus der Kreisliga A

Mit Stephan Gross haben die Sporfreunde einen sehr erfahrenen Torjäger vom A-Kreisligisten SV Welver dazubekommen. Gross stellte in den Testspielen gegen den SuS Lünern (6:3) und gegen GW Arnsberg (6:2) seine Qualitäten unter Beweis, wo er sich mehrfach in die Torschützenliste eintrug. Mit ihm und Christoph Ringe hoffen die Waltringer auf ein starkes Sturmduo. „Das hat schon Hand und Fuß was die beiden machen“, berichtet Coach Gregor Paluch.

Dazu kamen noch Jordi Menges und Patrick Mazur als Unterstützung, sowie David Holt als Torwart. „Patrick wird uns mit seinem Tempo sehr viele Räume reißen und Jordi mit seiner Statur und Ballsicherheit mehr an Spielqualität bringen.„Die Neuen werten unsere ohnehin tolle Mannschaft massiv auf und vor allem sind das tolle Typen“, sagt der Sportlicher Leiter Christian Lenze.

Zu- und Abgänge

Zugänge: Stephan Gross (SV Welver), Patrick Mazur (TuS Bremen), David Holt (TuS Voßwinkel), Jordi Menges (FC Boffzen).

Abgänge: David Keller (TuS Wickede), Andre Kaup, Danjal Jazebi (beide Stand-by).

Trainer: Gregor Paluch und Stephan Gross (für Marco Kettler).

Mit einem potentiellen Zugang stehen die Sportfreunde noch im Gespräch. „Wir möchten einen attraktiven Fußball anbieten und schauen, was dann diese Saison möglich ist. Beim 0:0 gegen den Bezirksliga-Aufsteiger TuS Bremen während der Gemeindemeisterschaft, konnte die Mannschaft schon ein Zeichen setzen. Eine Verbesserung der Vorjahresplatzierung, wird angestrebt, jedoch stehen der Spaß am Fußball und die Gemeinschaft innerhalb des Vereins an vorderster Stelle.

SG Oberense und VfJ Lippborg sind die Aufstiegsfavoriten

Ebenso ist der Austausch von erster und zweiter Mannschaft wichtig, sodass jedem Spieler genügend Spielzeit ermöglich werden soll.

Ganz oben in der Tabelle sieht das Trainerteam die SG Oberense und die VfJ Lippborg. „Die beiden Mannschaften haben schon einen super Kader“, sind sich Paluch und Gross einig.

Auch interessant

Kommentare