Nach dem Echthausen-Rückzug: Das sind die Auswirkungen

+
Der TuS Echthausen hat seine erste Mannschaft aus der Kreisliga A abgemeldet.

Echthausen – Es hat nicht gereicht. Nach fünf Spieltagen zieht der TuS Echthausen die Notbremse und meldet die erste Mannschaft vom Spielbetrieb in der A-Kreisliga ab. Am Dienstagabend tagte die Fußball-Abteilungsleitung und beschloss den aus Sicht der Beteiligten unvermeidbaren Schritt.

TuS-Trainer Carsten Hornkamp befürwortet den Schritt: „Der Kader ist einfach zu dünn, wir müssen uns jede Woche strecken, um eine Mannschaft auf den Platz zu bringen. Das wird auf Dauer nicht reichen. So ist der Rückzug die logische Konsequenz. Jetzt hat der Verein genügend Zeit, sich auf einen vernünftigen Neustart in der B-Liga vorzubereiten.“

Und das sind die Auswirkungen:

Spiele aus Wertung 

Alle fünf bislang bestrittenen Spiele werden aus der Wertung genommen. Das heißt: SF Ostinghausen (11:0), TuS Wickede (2:0), TuS Bremen (9:0), SVW Soest II (6:1) und SpVg Möhnesee (6:0) haben ab sofort drei Punkte (und ein paar bis sehr viele Tore) weniger auf dem Konto. Ab sofort hat der angedachte Gegner Echthausens spielfrei. Am Sonntag betrifft das den TuS Niederense. 

Absteiger 

Der TuS Echthausen steht als erster Absteiger fest, startet in der kommenden Saison in der B-Kreisliga. Bei einem Absteiger aus der Bezirksliga müsste der 15. dann ein Relegationsspiel gegen den B-Liga-Vize bestreiten. Bei zwei Absteigern von oben, würde der 15. absteigen. Bei drei Bezirksliga-Absteigern steigt auch der 14. ab. 

Spielberechtigung

Die Spieler sind nicht frei, da ihre Spielberechtigung für den Verein und nicht für die erste Mannschaft gilt. Die Spieler aus der ersten Mannschaft dürfen aber nicht direkt alle für die zweite Mannschaft in der D-Kreisliga auflaufen. Pro Woche dürfen vier Spieler, darunter zwei U23-Spieler, nach unten gespielt werden. Bei noch zwölf verbliebenen Akteuren im A-Liga-Kader könnte das aber innerhalb von drei Wochen gelingen. 

Kreispokal 

Der TuS Echthausen war trotz des Rückzugs der ersten Mannschaft noch im Kreispokal. Ein Rückzug der ersten Mannschaft aus dem Ligaspielbetrieb bedeutet nicht gleichzeitig auch den Rückzug aus dem Pokalwettbewerb. Dort ist nämlich nicht die erste Mannschaft gemeldet, sondern der Verein. Theoretisch kann dort eine gemischte Mannschaft oder einfach die zweite Mannschaft antreten. 

In diesem Fall verzichtete der TuS jedoch auf das Achtelfinal-Spiel gegen BW Büderich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare