Leichtathletik

Mehrkampfmeeting des LAZ Soest: Viele Bestmarken bei der Rückkehr

Laura Voss zeigte bei ihrem ersten Siebenkampf nach der Rückkehr ins LAZ-Dress einen starken Wettkampf. Foto: Hoffmann
+
Laura Voss zeigte bei ihrem ersten Siebenkampf nach der Rückkehr ins LAZ-Dress einen starken Wettkampf.

Es war höchste Zeit, dass es wieder losgeht. Darin waren sich am Wochenende auf dem Sportplatz am Soester Schulzentrum alle Beteiligten einig. Fast ein Dreivierteljahr nach dem letzten Wettkampf hatte das Leichtathletikzentrum (LAZ) Soest zum Mehrkampfmeeting eingeladen.

Soest – Es war nach der Corona-Pause landesweit einer der ersten Wettkämpfe dieser Art, dementsprechend groß war das Interesse. Gut 80 Athleten aus Deutschland und den Niederlanden waren gekommen, um in Soest in die Saison zu starten. Vielen weiteren Interessenten musste das LAZ absagen, weil die Teilnehmerzahl mit Blick auf das Hygienekonzept begrenzt war.

„Wir haben von vielen Vereinen reichlich Lob für den Wettkampf bekommen und ich hoffe, dass wir das Meeting in den kommenden Jahren weiter ausbauen können, damit wir uns in Westfalen als Wettkampfstandort weiter etablieren können“, resümierte ein zufriedener LAZ-Sportwart Wieland Rikus nach der zweiten Auflage des Soester Mehrkampfmeetings.

Mehrkampfmeeting des LAZ Soest

Mehrkampfmeeting des LAZ Soest
Mehrkampfmeeting des LAZ Soest
Mehrkampfmeeting des LAZ Soest
Mehrkampfmeeting des LAZ Soest
Mehrkampfmeeting des LAZ Soest

Auf dem Wettkampfprogramm standen der Siebenkampf der Frauen und weiblichen Jugendlichen sowie die Blockwettkämpfe Wurf und Sprint/Sprung der Schülerinnen und Schüler.

Vereinsrekorde pulverisiert

Für Aufsehen sorgte dabei Laura Voss, die nach ihrer Rückkehr zum LAZ Soest mit 5432 Punkten den Siebenkampf der Frauen gewann (Interview im Soester Anzeiger 14. Juni 2021). Dabei knackte sie mit einer 800-Meter-Zeit von 2:15,13 Minuten nicht nur den 18 Jahre alten Vereinsrekord von Eva Förster (2:20,47 Minuten), sondern pulverisierte mit einem 6,01-Meter-Satz im Weitsprung auch den zehn Jahre alten Vereinsrekord von Gina Lückenkemper (5,39 Meter).

Heimsieg in der Teamwertung

Eine weitere heimische Athletin, die beim Saisonauftakt überzeugte, war Siebenkämpferin Michelle Muschalik. Die W15-Athletin stellte mit 3434 Punkten eine neue persönliche Bestleistung auf und belegte in ihrer Altersklasse damit den ersten Platz. „Die Wurfdisziplinen waren sehr stark“, lobte Trainer Harald Bottin. Im Hoch- und Weitsprung sah er jedoch noch Verbesserungspotenzial und den Grund dafür, dass es zum angepeilten Vereinsrekord von 3441 Punkten noch nicht gereicht hat.

Ebenfalls auf dem Treppchen landete Carmen Büttner (LAZ Soest). In den fünf Disziplinen des Blockwettkampfs Sprint/Sprung der Altersklasse W12 sammelte sie 2087 Punkte und wurde damit hinter Eva-Fabienne Stein (VfL Waldbreitbach) mit 2143 Punkten Zweite. Einen Platz auf dem Treppchen knapp verpasst hat LAZ-Athletin Sophie Martin. Sie kam im Blockwettkampf Sprint/Sprung auf 2250 Zähler und wurde damit Vierte in der Altersklasse W13.

Top-Leistungen

Sowohl Sophie Martin als auch Carmen Büttner trugen mit ihren Leistungen ebenso wie ihre Vereinskameradinnen Mathilda Grienitz, Gesa Blesken und Anna-Lena Knappkötter ihren Teil zum Ergebnis der Mehrkampfmannschaft des LAZ bei. Die insgesamt 10464 Punkte dürften landesweit zu einer der Top-Leistungen in der Altersklasse U14 zählen.

Das LAZ Soest richtet in zwei Wochen den nächsten Wettkampf aus. Beim Werfertag am 27. Juni steht neben dem Hammer-, Speer- und Diskuswurf auch ein 5000-Meter-Rennen auf dem Programm. Meldungen nimmt das LAZ per E-Mail unter der Adresse meldung@lazsoest.de entgegen.

Wir haben von vielen Vereinen reichlich Lob bekommen.

Wieland Rikus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare