Soester Meisterschaft im Kletter

Maximal mögliche Wertungen

+

Soest – Viel los war bei den offenen Vereinsmeisterschaften der Kletterer und Kletterinnen des Standortes Soest der Sektion Hochsauerlandkreis des Deutschen Alpenvereins (DAV) in der Sporthalle der Astrid-Lindgren-Grundschule.

Thomas Hoffmann, seit Jahren die prägende Persönlichkeit im Soester Klettersport, hatte für die über 40 Aktiven insgesamt sieben unterschiedliche, interessante Klettertouren „geschraubt“: sieben Routen für die Erwachsenen und vier für die vielen Kinder und Jugendlichen, bei denen die beiden Jüngsten aus dem Jahrgang 2012 ihr Können bewiesen.

„Entscheidend waren bei den Meisterschaften der Erwachsenen heute die gelbe und die schwarze Route, die beide sehr anspruchsvoll gesteckt waren. Thomas hat da wie immer großartige Arbeit geleistet“, berichtet Sportlehrer Peter Hoffmann, der seit zirka fünf Jahren klettert und für den diese Sportart ähnlich wie für Björn Morawitz und andere Aktive mittlerweile zu einer Familien-Angelegenheit geworden ist, da auch ihre Kinder mit Begeisterung bei der Sache sind. 

Soester Stadtmeisterschaften im Sportklettern

Der Inhaber der Trainer-C-Lizenz erläuterte außerdem: „Bei unserem Sport gibt es keine klassische Trainer-Rolle. Es gibt erfahrene und weniger erfahrene Kletterer, die sich gegenseitig sichern und wertvolle Tipps geben. Im Rahmen der Vereinsmeisterschaften mussten alle Erwachsenen alle sieben Routen klettern, konnten Reihenfolge und Zeitpunkt aber frei wählen.“ Kraft, Ausdauer, Geschicklichkeit und eine sehr gute Koordination bei viel Körperspannung sind die abwechslungsreichen Facetten des Klettersports. 

Peter Hoffmann erreichte mit 700 Punkten die maximal mögliche Wertung und wurde so Vereinsmeister in der Gesamtwertung der Erwachsenen. Dies gelang in der Gesamtwertung der Jugendlichen zwischen zwölf und 15 Jahren in einem sehr spannenden Wettkampf der Soester Multi-Sportlerin Jospehine Devrient (Jahrgang 2005). Gleich drei Jugendliche kamen in dieser Altersklasse mit nur zehn Punkten weniger auf den zweiten Platz.

Bei den Kindern der Wettkampfklasse 1 kamen Emma Henzel und Junis Mense ebenfalls auf die Maximal-Punktzahl. Michael und Katharina van Vondern waren die Erstplatzierten in ihren Wettkampfklassen, während in der absoluten Gesamtwertung Peter Hoffmann Platz eins vor Martine Hoffmann, der Tochter des Hauptorganisators Thomas Hoffmann, belegte. 

Jeden Sonntag lädt der Kletter-Standort Soest des DAV von 10 bis 13 Uhr zum „Familien-Klettern“ in die Sporthalle der Astrid-Lindgren-Grundschule am Kaiser-Otto-Weg ein. Das benötigte Equipment ist selbstverständlich vor Ort, eine Voranmeldung nicht notwendig. Die Kletter-Crew um Thomas Hoffmann freut sich jederzeit über weitere Interessierte. 

Ergebnisse

WK 0 (bis 11 Jahre): 1. Emma Henzel und Junis Mense (beide 700), 3. Paula Adler (590). 

WK 1 (12 bis 15 Jahre): 1. Josephine Devrient (700), 2. Jordan Rolf Temme, Nik Hoffmann, Emma Funke (alle 690). 

WK 2 (16 bis 25 Jahre männlich): Johannes Schmieding (500). 

WK 3 (16 bis 25 Jahre weiblich): 1. Martine Hoffmann (680), 2. Judith Schulte (530). 

WK 4 (26 bis 50 Jahre männlich): 1. Peter Hoffmann (700), 2. Stephan Böckhorst, Marc Hilse, Björn Morawitz (alle 650). 

WK 5 (26 bis 50 Jahre weiblich): 1. Katharina van Fondern (600), 2. Johanna Adler (540), 3. Johanna Dülberg (470). 

WK 6 (ab 51 Jahre männlich): 1. Michael van Fondern (660), 2. Walter Majonica (610). 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare