Aufstiegsrunde zur Landesliga

Live Ticker: 0:3 - Westönner Aufstiegstraum platzt gegen Bad Oeynhausen

+

Rheda-Wiedenbrück - Aus, das war´s. RW Westönnen scheitert im Halbfinale der Aufstiegsrunde mit 0:3 an einem starken FC Bad Oeynhausen. Vor der Pause wäre ein Führungstreffer nicht unverdient gewesen, danach reichte es nicht mehr. Strittig bleibt auf jeden Fall der nicht gegebene Elfer kurz vor dem 0:1.

Im anderen Spiel stehen sich der FC Nordkirchen und SCV Neuenbeken in Herzfeld gegenüber. Acht Vize-Meister haben bereits die Segel gestrichen.

Halbfinale der Aufstiegsrunde zur Landesliga

RW Westönnen 

-

FC Bad Oeynhausen

0:3 (0:0)

FC Nordkirchen

-

SCV Neuenbeken

n.V. 0:2 (0:0, 0:0)


Der Live-Ticker zum Nachlesen:

Update 22 Uhr: Übrigens: Finalgegner des FC Bad Oeynhausen wird der SCV Neuenbeken, der in Herzfeld nach Verlängerung gegen den FC Nordkirchen gewann.

Schlusspfiff. Das war´s. Der FC Bad Oeynhausen zieht verdient ins Aufstiegsfinale zur Landesliga ein. Westönnen hatte vor der Pause eine sehr gute Phase und ein klares Plus an Chancen. Doch nach dem Wechsel kam viel zu wenig. Es fehlte an Durchschlagskraft und Spielwitz - vielleicht aber auch einfach nur an Kraft am Ende einer langen Saison gegen einen sehr erfahrenen und auch sehr starken Gegner. Besonders ärgerlich: Der nicht gegeben Strafstoß nach dem Foul an Nicolai kurz vor dem ersten Gegentor.

21.04 Uhr: TOOOOOOOOR für den FC Bad Oeynhausen. 0:3!!! Westönnen riskiert alles und verliert. Nico Brinkmann verliert als letzter Mann den Ball an Ghauhem, der legt quer auf Göhner und der lässt Rupp keine Chance.

Aufstiegsrunde zur Landesliga: RW Westönnen - FC Bad Oeynhausen 0:3

21.03 Uhr: Nochmal eine Ecke für Westönnen von Eschmann. Doch der Torwart fängt den Ball sicher.

21.01 Uhr: Das hätte es nochmal sein können: Eschmann über linke Seite, doch die Hereingabe verbaselt Heinz. Der Ball springt an sein Standbein. Die Chance macht er sonst mit verbundenen Augen und zusammengeknoteten Schnürsenkeln.

21.00 Uhr: Hier gibt es sechs Minuten Nachspielzeit. Kein Wunder, die Oeynhausener schinden hier bei jeder Gelegenheit Zeit.

20.56 Uhr: Dritter Wechsel beim FC: Jannik Göhner kommt für den Doppeltorschützen  Hashem Celik (86.).

20.54 Uhr: TOOOOOOOOOOR für Bad Oeynhausen. Ein schneller Vorstoß der Blauen über den gerade eingewechselten Sahitaj landet bei Torjäger Celik. Und der zieht von der halblinken Strafraumkante ab. Der Ball schlägt unhaltbar im langen Eck ein. Das sieht jetzt ganz schlecht aus für RWW. 85 Minuten gespielt.

20.53 Uhr: Betim Sahitaj kommt bei Oeynhausen für Möller (82.).

20.51 Uhr: Nach der Pause ist Westönnen bislang nicht einmal gefährlich vor das gegnerische Tor gekommen. Hier braucht es jetzt schon eine besondere Aktion, um noch den Ausgleich zu schaffen. 82 Minuten rum.

20.49 Uhr: Dritter Wechsel bei Westönnen: Pleuger kommt für Topcu. RWW wechselt offensiv. Noch elf Minuten reguläre Spielzeit.

20.48 Uhr: ist das ärgerlich, aber noch ist eine gute Viertelstunde zu spielen. Und auch gegen den VfB Schloß Holte kam RWW nach einem Rückstand zurück.

20.46 Uhr: TOOOOOOOOOOOOR für Oeynhausen. Wer sonst als Celik sollte es erzielen. Er wird immer wieder gesucht, bekommt in dieser Szene den Ball zentral an der Strafraumkante vor dem Westönner Tor, bekommt zu wenig Druck von der RWW-Defensive.  Sein Schuss schlägt flach links unten ein. Keine Chance für Rupp. 76 Minuten gespielt.

20.45 Uhr: Wo ist der Videobeweis? Klares Foul von Ammo an Nicolai, der im Strafraum von hinten umgerannt wird. Aber es gibt keinen Elfer.

20.43 Uhr: Wechel auf beiden Seiten: Steffen Eschmann kommt bei RWW für Franke. Bei Oeynhausen kommt Ghauhem für Bierbaum.

20.41 Uhr: Es wird lebhafter. Und die nächste Chance für Oeynhausen. Celik zieht unwiderstehlich nach innen, gibt den Ball scharf rein. Ein RWW-Abwehrspieler grätscht in den Ball. Die Zuschauer reklamieren Handspiel - aber das Spiel geht weiter.

20.37 Uhr: Und wieder kugelt der Ball mutterseelenallein durch den RWW-Strafraum. Diesmal nach einen Einwurf.

20.36 Uhr: Wow. Was ein Schuss. Hashem Celik zieht aus dem Stand aus 22 Metern einfach mal ab - und trifft den Pfosten. Der Ball trudelt durch den RWW-Strafraum, aber keiner kann abstauben. Glück für Westönnen. 67 Minuten gespielt.

20.34 Uhr: Erster Wechsel bei Westönnen: in der 65. Minute kommt Brinkmann für Kapitän Schwarze

20.31 Uhr: Im direkten Gegenzug versucht Heinz das Tor des Jahres, weil er sieht, dass Keeper Göhner zu weit vor dem Kasten steht. Es bleibt beim Versuch.

20.31 Uhr: Brenzlige Situation vor dem Westönner Tor: Timo Mühlmeier schlägt einen Freistoß aus dem Halbfeld an den zweiten Pfosten, wo gleich mehrere Spieler die Kugel verpassen.

20.29 Uhr: Hier deutet sich der erste Wechsel an. Pleuger, Brinkmann und Eschmann laufen sich warm bei Westönnen. Auch beim Gegner sind einige hinter dem Tor unterwegs.

20.25 Uhr: Beide sind weiter sehr bemüht die Null zu halten. Risiko geht hier keiner, offensiv verzetteln sich beide in Einzelaktionen.

20.21 Uhr: Die Nerven spielen auch noch mit, beide Teams leisten sich kleinere Fehlpässe. 

20.17 Uhr: Erste gelbe Karte des Spiels.Tim Möller bekommt sie wegen Meckerns.

20.16 Uhr: Oeynhausen stößt an. Weiter geht es.

20.12 Uhr: Die Spieler kehren auf das Spielfeld zurück. Es fehlt nur der Schiri. Gleich geht es weiter.

19.57 Uhr: Westönnen ist bislang gut im Spiel, wenngleich die ersten 20 Minuten schon klar an den FC Bad Oeynhausen gingen. Das Endspiel ist in Reichweite - für beide.

19.55 Uhr: Pause. Keine Tore in der ersten Hälfte.

19.50 Uhr: Das Spiel hat sich wieder beruhigt, plätschert vor sich hin. So richtig gelingen will beiden Teams keine Offensivaktion. Noch zwei Minuten bis zur Pause.

19.44 Uhr: Gerade brannte es hier lichterloh im Strafraum der Blauen: Heinz legt ab für Schumacher, der kommt mit der Fußspitze an den Ball, doch die Kugel streicht wenige Zentimeter am Tor vorbei. Da wäre der Torwart niemals dran gekommen.

19.40 Uhr: Nächste gute Chance für RWW. Nicolai mit einem weiten Einwurf sieben Meter vor der Grundlinie, die Kopfballabwehr landet vor den Füßen von Michael Heinz. Dessem Schuss fehlt aber ein wenig die Wucht und ist leichte Beute für FC-Schlussmann Mirko Göhner.

19.36 Uhr: Nachdem in den ersten 20 Minuten die Bad Oeynhausener den Ton angegeben haben, ist Westönnen nun besser im Spiel. Aktuell geht das Remis in Ordnung.

19.32 Uhr: RWW ist das erste Mal gefährlich: Topp setzt sich über die rechte Seite durch, seine Hereingabe landete bei Clarysse. Der zieht aus 17 Metern mit der Innenseite ab, der Ball fliegt über das Tor. Guter Angriff - nach Chancen steht es jetzt 1:1.

19.27 Uhr: Da atmen die RWW-Fans durch. Die Blauen aus Oeynhausen greifen über Links an, den Querpass in der Mitte verpasst Mittelstürmer Hashem Celik haarscharf. Auf der rechten Seite geht der Ball ins Aus. Erste gefährliche Aktion des Spiels.

19.25 Uhr: Weiterhin viel Geplänkel, viel Nervosität auf beiden Seiten. 15 Minuten gespielt.

19.20 Uhr: Bislang gibt es hier noch keine Highlights. RWW hat übrigens bereits in dieser Saison hier auf der TSG-Kampfbahn gespielt. Am 11. November setzte es eine 0:1-Niederlage beim FSC Rheda.

19.15 Uhr: Sieben Minuten sind rum. Bisher ist es ein reines Abtasten. Bad Oeynhausen hat einen Freistoß aus dem Halbfeld in Richtung RWW-Tor geschlagen, aber war harmlos. Von einer angekündigten Anfangsoffensive des FC ist nichts zu sehen.

19.09 Uhr: Der Ball rollt. RWW hat angestoßen.

19.08 Uhr: Noch laufen hier die "Vorbereitungen" inklusive Münzwurf. Die Seiten werden noch einmal gewechselt.

19.06 Uhr: Die Spieler laufen mit dem Schiedsrichtergespann auf. Man blick in ernste Gesichter. Das nimmt hier keiner auf die leichte Schulter.

19.03 Uhr: Es kommen noch immer Zuschauer, es wird immer voller und voller. Und noch rollt der Ball nicht. Weit über 300 Zuschauer wollen sich hier den Kampf ansehen. RWW ist, was die Fans angeht, klar überlegen.

18.59 Uhr: Zwei wichtige Personalien bei RWW also: Für den gesperrten Yasin Toy (5. Gelbe) rückt Julian Franke in die Startelf. Und Offensivakteur Steffen Eschmann ist zurück im Kader, nimmer nach überstandener Verletzung erst einmal auf der Bank Platz,

18.58 Uhr: Und hier ist die Aufstellung von RW Westönnen: Im Tor Andi Rupp, außerdem: Arndt-Christian Schneider, Stefan Schwarze, Michael Heinz, Christopher Clarysse, Julian Franke, Tobias Schumacher, Spielertrainer Christoph Linstaedt, Ufuk Topcu und Kevin Nicolai. Auf der Bank sitzen: Marvin Baum, Nils Neuhaus, Steffen Eschmann, Niklas Pleuger, Dominik Tresse, Nico Brinkmann und Valmir Shabani.

18.57 Uhr: Hier ist schon einmal die Aufstellung des FC Bad Oeynhausen: M. Göhner, Reimer, Bobe, Celik, Mühlmeier, Möller, Ali Ammo, Cuwalsky, Marcel Czinski, Bierbaum, Valldorf. Auf der Bank sitzen: Bigalk, Richter, Sahitaj, Gierasinski, J. Göhner, Ghauhem und Manske. Trainer ist Holm Windmann.

18.55 Uhr: Die Spieler verschwinden noch einmal in die Kabinen. In fünf Minuten geht es los.
18.53 Uhr: Viele Westönner Fans sind da und machen sich schon bemerkbar. Sie skandieren: "Hier regiert der RWW."

18.50 Uhr: Der Grill läuft schon auf Houchtouren.

18.45 Uhr: Immerhin steht jetzt schon fest: Es gibt heute keine Hitzeschlacht wie am Sonntag in Clarholz. Zum Anpfiff sind 17 Grad angekündigt - und kein Regen. Im Laufe des Abends sollen die Temperaturen auf minimal 13 bis 14 Grad runtergehen.

18.43 Uhr: Zahlreiche Fans unterstützen hier beide Mannschaften. Aus Westönnen ist ein kompletter Fanbus gerade angekommen. Der war schon früh ausgebucht, viele andere machten sich so auf die Strecke. Parkplätze sind eingerichtet, Ordner versuchen, das Parkchaos zu verhindern.

18.40 Uhr: Die Westönner haben in den ersten Spielen ordentlich Körner gelassen. Am Dienstag beim Abschlusstraining ging es auf dem Platz recht ruhig zu, die Physios hatten dagegen mehr zu tun. Spielertrainer Linstaedt strahlte absolute Ruhe aus. Alles nachzulesen in unserem Vorbericht.

18.38 Uhr: Beide Teams wärmen sich derzeit auf.

18.35 Uhr: Jetzt soll es auch das Finale sein, wenn RWW schon auf die Mannschaftsfahrt verzichtet. Allerdings dürfte die Nuss heute mindestens genauso schwer zu knacken sein, wie die in den ersten beiden Runden. Gegen Ottfingen stand es lange 0:0, ehe der 2:0-Sieg gelang. Und gegen Schloß Holte ging es in die Verlängerung.

18.30 Uhr: Herzlich Willkommen zum Live-Ticker des Soester Anzeigers. Heute spielt RW Westönnen gegen den FC Bad Oeynhausen um den Einzug ins "Finale" um einen freien Platz in den Landesligen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare