Grünes Licht für Silvesterlauf

SOEST - Der Silvesterlauf stand auf der Kippe. Der angekündigte Eisregen blieb aber bislang aus. Die Organisatoren haben entschieden, dass die Veranstaltung wie geplant stattfindet. Der Lauf der Inline-Skater wurde indes aus Sicherheitsgründen abgesagt.

11.05 Uhr - Die Veranstaltung ist eröffnet. Die Wanderer sind schon auf der Strecke unterwegs. Der Kinderlauf beginnt jeden Moment. Das Wetter hält sich, und es sieht zur Zeit nicht so aus, als ob sich daran etwas ändern würde. Allen Teilnehmern an dieser Stelle viel Spaß am diesjährigen Silvesterlauf!

10.13 Uhr - Kurze Beratschlagung - das Organisationsteam scheint sich einig zu sein: Der Silvesterlauf bekommt grünes Licht und findet statt, sofern sintflutartige Niederschläge ausbleiben. In einigen Kurven gibt es noch glatte Stellen. Daran wird aber gerade fleißig gearbeitet. Infos zur Veranstaltung hören Sie auch beim Hellweg Radio, zum Beispiel im Webstream auf hellwegradio.de.

10.05 Uhr - Bislang sind 3 500 Läufer für den Hauptlauf über 15 Kilometer angemeldet. Das 5-Kilometer-Rennen wollen 500 Läufer bestreiten. 100 Wanderer haben sich bis dato angekündigt, 150 Nordic-Walker sowie 100 Walker.

10.00 Uhr - Der Lauf der Inliner-Skater wurde aus Sicherheitsgründen bereits am gestrigen Nachmittag abgesagt. Alle Teilnehmer erhalten das Startgeld zurück. Der Kinderlauf führt über eine veränderte Strecke. Aufgrund der nicht oder kaum geräumten Seitenstraßen an der Werler Stadthalle findet der Lauf auf einem Kurs direkt vor der Stadthalle statt.

9.56 Uhr - Organisator Ingo Schaffranka ist guter Dinger, dass der Silvesterlauf wie geplant stattfinden kann, vorausgesetzt, dass Wetter sorgt nicht für die gefürchteten Kapriolen. Aktuell sind zahlreiche Mitarbeiter der Kommunalbetriebe unterwegs und streuen Salz auf die Strecke. Sollte Eisregen einsetzen, stehen Streufahrzeuge der Städte parat. Um 10 Uhr treffen sich die vier ausrichtenden Vereine und Schaffranka, um die aktuelle Lage zu besprechen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare