1. Soester Anzeiger
  2. Sport
  3. Lokalsport

Zieht sich Soester Gegner aus Landesliga zurück? Das wären die Folgen fürs Meisterrennen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Thomas Müller

Kommentare

Fußball, Landesliga 2: SVW Soest - Kiersper SC 5:0 am 28. August 2022
Gegen den Kiersper SC feiert der SV Westfalia Soest beim 5:0 am 3. Spieltag den ersten Saisonsieg, auch das Rückspiel gewann der SVW (3:1). © Thomas Müller

In der Fußball Landesliga 2 macht die Idee eines möglichen Rückzugs von Schlusslicht Kierspe die Runde. Das hätte Auswirkungen auf die Tabelle.

Kierspe/Soest - Greift der Kiersper SC womöglich noch in den Titelkampf in der Fußball-Landesliga ein? Das Team aus dem Kreis Lüdenscheid steht schon so gut wie fest als Absteiger aus der Staffel 2, seine jüngsten zwei Spiele aber sorgten für Aufsehen. Weil es sie nicht gab.

Aus Mangel an Spielern war der KSC am Gründonnerstag nicht gegen Borussia Dröschede angetreten, am Montag nicht beim SuS Bad Westernkotten. Zweimal gab es die drei Punkte kampflos für den Gegner.

Alle Lokalsport-News aus dem Kreis Soest per Mail: Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.

Sollte der Kiersper SC ein weiteres Mal nicht antreten, hätte das Auswirkungen auf die Tabelle, Mannschaften könnten bis zu sechs Punkte verlieren. Beispielsweise Spitzenreiter SV Westfalia Soest hat die Maximalausbeute gegen den KSC geholt, gewann zweimal.

Die Tabelle der Landesliga 2

Doch tritt der KSC noch einmal nicht an, würden er und alle seine Spiele aus der Wertung genommen – das gilt allerdings nur an den kommenden zwei Spieltagen. Denn die Situation ändert sich ab Spieltag 30. Bei einem Rückzug während der letzten fünf Spieltage würden die ausstehenden Partien zugunsten der Gegner gewertet. Sollte Kierspe an den kommenden beiden Spieltagen auflaufen, bliebe die Tabelle, wie sie ist.

Landesliga 2 ohne den Kiersper SC

Platz (bisher) Verein Spiele Siege Remis Niederlagen Punkte (abgezogen)

1. (1.) SVW Soest 25 19 4 2 61 (-6)

2. (3.) BSV Menden 25 16 6 3 54 (-3)

3. (2.) RW Erlinghausen 25 17 2 6 53 (-6)

4. (4.) Westernkotten 24 14 5 5 47 (-4)

5. (5.) SV Attendorn 26 14 5 7 47 (-1)

6. (6.) SC Drolshagen 26 11 8 7 41 (-3)

7. (7.) G. Salchendorf 25 11 7 7 40 (-3)

8. (9.) FSV Gerlingen 26 10 6 10 36 (-3)

9. (8.) Schmallenb./F. 25 11 2 12 35 (-6)

10. (10.) SpVg. Olpe 25 7 9 9 30 (-6)

11. (11.) Arpe-Wormbach 26 7 8 11 29 (-3)

12. (12.) SV Brilon 25 6 6 13 24 (-6)

13. (13.) Dröschede 25 6 6 13 24 (-6)

14. (14.) RW Hünsborn 25 7 2 16 23 (-3)

15. (15.) TSV Weißtal 25 5 4 16 19 (-4)

16. (17.) RW Lüdenscheid 25 5 4 16 19 (0)

17. (16.) Langenholthausen 26 5 2 19 17 (-3)

Sollte der KSC tatsächlich an den nächsten beiden Wochenenden nicht antreten und aus der Meisterschaft ausscheiden, würde Menden wieder erster Verfolger der Soester. Soest hätte sieben Punkte Vorsprung auf den BSV, acht auf Erlinghausen und 14 auf Westernkotten und Attendorn. Westernkotten hätte dabei noch acht Spiele wegen des Nachholspiels gegen Menden, Menden wäre aber einmal spielfrei (wegen des ausstehenden Spiels gegen Kierspe), hätte somit wie Soest noch sieben Spiele.

Schnell informiert: Alle Sport-News aus dem Kreis Soest direkt auf Ihr Handy - ganz einfach via Telegram.

Ärgerlicher wäre der Rückzug des KSC für einige gefährdete Teams: Brilon, Dröschede, Olpe und Arpe-Wormbach würden wieder näher heran rutschen an die Abstiegsplätze. Nutznießer wäre das bisherige Schlusslicht Lüdenscheid, das bislang leer ausgegangen war gegen Kierspe.

⚽🏀 Folgen Sie unserer Sportredaktion auf Facebook. 🎾🏓

So weit die Theorie über den Kiersper SC: Die Sauerländer traten Spekulationen über einen vorzeitigen Ausstieg entschieden entgegen, zumal kurz- bis mittelfristig der Großteil der derzeit fehlenden Akteure zurückerwartet wird. „Wir wollen und werden die Saison zu Ende spielen!“, sagt der Sportliche Leiter des KSC, Martin Liedtke den Lüdenscheider Nachrichten.

Auch interessant

Kommentare