1. Soester Anzeiger
  2. Sport
  3. Lokalsport

Budenzauber mit 2G: Ausrichter hält an „Warsteiner Masters“ weiter fest

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Frank Zöllner

Kommentare

Warsteiner Masters 2020, Fans von RW Westönnen jubeln
Jubel in diesem Winter aber bitte nur mit 2G: Große Freude bei den Freunden des Hallenfußballs - hier die Anhänger von RW Westönnen beim letzten Masters 2020. © Thomas Nitsche

Die Hoffnung stirbt zuletzt - das gilt auch für die große Hallenfußballturnierserie „Warsteiner Masters“. Trotz der aktuellen Corona-Entwicklung hält Organisator Dieter Bethlehem zuversichtlich an seinen Plänen fest.

Kreis Soest - Dieter Bethlehem geht aktuell noch davon aus, dass das große Hallenfußball-Turnier „Warsteiner Masters“ stattfinden kann. „Stand jetzt wird es ausgeführt“, sagt der Organisator. In den vergangenen Tagen wurde das Hygienekonzept mit den Verantwortlichen des Kreises Soest abgestimmt.

Corona-Regeln im Sport: Was seit Mittwoch (24.11.) gilt.

Das beinhaltet 2G (also Geimpft oder Genensen) – „mit der Option auf 2G plus“, so Bethlehem – also tagesaktuelle Testnachweise. Organisator Bethlehem hat diese nun den ausrichtenden Vereinen zugeschickt. „Damit setzten sich die Vereine nunauseinander und wir bekommen nächste Woche wohl Rückmeldungen“, sagt der Masters-Macher. Er weist auch darauf hin, dass wir „kein Risiko eingehen“ werden und erklärt: „Wenn die Kontrollen vernünftig gemacht werden, ist die Risikoeinschätzung niedrig.“

Bethlehem erklärt aber auch, dass es momentan ein „Fahren auf Sicht“ sei, und: „Wenn die Politik entscheidet, es geht nicht, dann können wir nichts machen.“

Das Masters war im vergangenen Winter Corona-bedingt ausgefallen und soll in diesem Januar wieder aufleben. Die Finalrunde ist für den 26. Januar in Werl geplant.

Auch interessant

Kommentare