1. Soester Anzeiger
  2. Sport
  3. Lokalsport

Paukenschlag in Soest: SV Westfalia wechselt den Trainer

Erstellt:

Von: Frank Düser

Kommentare

Die A-Junioren vom SVW Soest im Heimspiel gegen Sprockhövel.
Die A-Junioren vom SVW Soest - hier im Heimspiel gegen Sprockhövel - haben einen neuen Trainer bekommen. © Düser

Ein wenig hatte es sich in den vergangenen Wochen angedeutet: Der SVW Soest hat die Reißleine gezogen und den Trainer ausgetauscht. Dustin Hamel übernimmt den A-Junioren-Westfalenligisten.

Soest - Kurz und knapp kam die Mitteilung von Ingo Schaffranka, dem 2. Vorsitzenden des SVW Soest.

„Wir haben uns einvernehmlich von unserem A-Jugend-Trainer Eugen Beck getrennt. Nach den fünf Niederlagen wollten wir etwas verändern. Neuer Trainer ist Dustin Hamel.“ Viel mehr wollte Schaffranka zu diesem Thema nicht sagen, es wäre auf jeden Fall eine Trennung im Einklang gewesen.

Eugen Beck, Fußball-Trainer
Eugen Beck ist nicht mehr Trainer der A-Junioren vom SVW Soest. © Frank Düser

Ähnlich formulierte dies auch Eugen Beck: „Wir gehen getrennte Wege, doch hatten wir gute Gespräche. Meine Mission ist zwar noch nicht beendet, doch wünsche ich meinem Nachfolger, dass er die nötigen Punkte holt. Ich bin überzeugt, dass in dem Kader das Potenzial zum Klassenerhalt steckt.“

Beck ist mit einem zu kleinen Kader in die Saison gestartet und hatte am vierten und fünften Spieltag bereits akute Personalnot. Bei den fünf bisherigen Niederlagen bot das Team zweimal eine schlechte Leistung, zeigte in den anderen drei Spielen jedoch, dass es mithalten kann. Der neue Trainer steht jetzt vor einer sehr schweren Aufgabe, hat an den nächsten drei Spieltagen die Topteams Ahlen, Verl und Hombruch als Gegner.

Trainer Ibou Mbaye (links) und der Sportliche Leiter Wolfgang Brotte (rechts) begrüßten Dustin Hamel, der in die Sportliche Leitung eintritt. 
3ofbsvwdustinhamel.jpg © Freie Mitarbeiter

Dustin Hamel, der noch im Vorjahr Co-Trainer beim Regionalligisten SV Lippstadt 08 war, und seit einigen Wochen zur sportlichen Leitung beim SVW Soest gehört, übernahm den Job gern. „Ich freue mich total auf die Aufgabe, auch wenn es nicht leicht wird“, sagte Hamel, der die Mannschaft bereits trainiert. Er hat einen guten Eindruck, doch wird auch ihm am Sonntag gegen RW Ahlen viel Personal fehlen.

Auch interessant

Kommentare