Bezirksligist verstärkt sich weiter

Hultroper Neu-Trainer Pahl freut sich über zwei weitere Neuzugänge

Aryan Bzeni, Neuzugang SW Hultrop
+
Aryan Bzeni, Neuzugang SW Hultrop

Der Fußball-Bezirksligist unter seinem neuen Trainer Alex Pahl vermeldet zwei weitere Neuzugänge für die kommende Spielzeit.

Hultrop – Das ist zum einen der 27-jährige Jonas Pilgram und zum anderen der 19-jährige Aryan Bzeni. Pilgram spielte zuletzt für den sauerländischen A-Kreisligisten SG Berge/Calle/Wallen.

Der Mittelfeldspieler wohnt seit zwei Jahren in Soest und ist auf der Suche nach einem neuen Verein an der Heintroper Mühle fündig geworden. „Er hat einen hervorragenden Eindruck hinterlassen. Er hilft uns weiter“, ist Axel Brede, Sportlicher Leiter der Schwarz-Weißen, überzeugt.

Youngster vom SVW Soest

Der 19-jährige Aryan Bzeni spielte in der abgelaufenen Saison die A2-Jugend von SV Westfalia Soest in der Bezirksliga. „Er ist ein flexibel einsetzbarer Mittelfeldspieler. Er soll bei uns Fuß fassen und herangeführt werden an die Senioren. Der Youngster hat genügend Qualität, um uns weiterzuhelfen“, sagt Brede.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare