Fußball Bezirksliga 7

SW Hultrop will gegen Wiedenbrück II mutig spielen

Nach dem 1:1 im Derby bei SG Oestinghausen will SW Hultrop im Heimspiel gegen Wiedenbrück II auf Sieg spielen.
+
Nach dem 1:1 im Derby bei SG Oestinghausen will SW Hultrop im Heimspiel gegen Wiedenbrück II auf Sieg spielen.

Hultrop - „Die Stimmung ist okay, aber wir dürfen die Situation nicht unterschätzen. Es fehlen einfach Punkte.“ So beschreibt Trainer Dirk Sellemerten die Lage bei SW Hultrop. Vor dem Heimspiel gegen den SC Wiedenbrück II (Sonntag, 15 Uhr, Heintroper Mühle) steht seine Mannschaft weiter auf einem Abstiegsplatz der Bezirksliga 7.

„Wir wollen mutig nach vorne spielen, defensiv unsere Fehlerquote niedrig halten“, steckt Sellemerten den Kopf natürlich nicht in den Sand. Vergangene Woche habe seine Mannschaft gegen Oestinghausen nicht viel zugelassen, davor seien die Gegner aber fahrlässig zum Tore schießen eingeladen worden. „Wir stehen verkehrt, geben den Gegnern zu viel Raum“, klagt er; insgesamt müsse die Leistung stabiler werden. Die Konstanz fehlt, aber dafür hat Sellemerten eine einfache Erklärung: „Auf entscheidenden Positionen müssen wir oft umstellen.“

Wiedenbrück feierte zuletzt zwei klare Siege, die Sellemerten haben aufhorchen lassen. „Wenn die mit Spielern aus der Regionalliga-Mannschaft kommen, dürfen wir aber nicht jammern, sondern müssen uns damit pushen“, so der Hultroper Trainer, der fordert: „Wir müssen aus einer guten Abwehrarbeit heraus nach vorne spielen.“ Mit einem Sieg könnten die Abstiegsplätze verlassen werden.

Personalia:

SW Hultrop: Söhnholz ist für drei Spiele gesperrt, Flecke in Urlaub, Schürmann und Mrzljak sind weiter verletzt. Hake ist wieder dabei.

Tendenz: SWH N/N/N/U/U – SCW II S/N/N/S/S.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare