SW Hultrop verliert verdient: 1:4 in Sendenhorst

+
Tobias Edlerhier im Heimspiel gegen Freckenhorst - sorgte für den zwischenzeitlichen 1:2-Anschlusstreffer der Hultroper. -

Sendenhorst - Mit einer 1:4-Niederlage kehrte SW Hultrop am Sonntag vom Bezirksliga-Spiel bei der SG Sendenhorst zurück. Eine verdiente Niederlage, wie der spielende Co-Trainer Tobias Edler befand. Vor allem in der ersten Halbzeit habe seine Mannschaft nicht die Leistung gezeigt, um für einen Punkt infrage zu kommen.

„Unsere erste Halbzeit war bescheiden. Wir sind nicht in die Zweikämpfe gekommen“, sagte Edler zum Spielverlauf. „Da hatten wir nicht den nötigen Kampfgeist“, führte er weiter aus. Bereits in der neunten Minute ging der Gastgeber so durch Krause in Führung. Bastürk legte nach einer halben Stunde den zweiten Treffer für Sendenhorst nach. Nur eine gute Szene hatten die Lippetaler, aber der Schuss von Marvin Wilczek aus gut 16 Metern wurde sichere Beute des SG-Keepers.

Dass die Hultroper es besser können als in der ersten Halbzeit, zeigten sie im zweiten Durchgang. „Da haben wir in den ersten 20 Minuten gezeigt, dass wir können und dass wir auch wollen“, freute sich Edler über eine klare Steigerung. Die wurde auch in der 51. Minute belohnt, als der Co-Trainer einen Freistoß direkt verwandelte. 

Wenige Minuten später hatte er sogar die Chance zum Ausgleich, doch sein Schuss aus spitzem Winkel ging knapp vorbei. Danach spielte Hultrop offensiv weiter, drängte auf den Ausgleich – und wurde zweimal ausgekontert. „Die haben mit Bassauer und Schulte auch zwei sehr gute Akteure im Umschaltspiel“, lobte Edler den Gegner. 

Das 1:3 resultierte aus einem Elfmeter, damit war das Spiel praktisch gelaufen. Denn zu klaren Chancen kamen die Hultroper im weiteren Verlauf nicht mehr. 

„Wir hatten zwar viele Freistöße, konnten die gegen die langen Leute der SG aber nicht an den Mann bringen“, so Edler. „Wir hätten von Anfang an so gallig ins Spiel gehen müssen wie in der zweiten Halbzeit“, sagte er – und hofft, dass das in einer Woche gegen Schlusslicht BW Dedinghausen besser wird.

Statistik

SW Hultrop: Gerwin, Gieseke, Siedhoff, Köhne (46. Schürmann), Flecke, Edler, Fröhlich, Wilczek, Krüger (78. Nowak), Onyia-Akaa, Mrzljak (78. Risse).

Tore: 1:0 Krause (9.), 2:0 Bastürk (30.), 2:1 Edler (51.), 3:1 Barut (68.), 4:1 Schulte (75.).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare