Wintercup

SV Hilbeck gewinnt den Regionalcup

+
Landesligist SV Hilbeck durfte sich in Ense über den ersten Platz beim Regionalcup beim Volksbanken-Wintercup freuen.

Ense – Drei Mannschaften aus dem Fußballkreis Soest haben sich für Endrunde des Volksbanken-Wintercups qualifiziert. Landesligist SV Hilbeck ging als Sieger der Regionalcup genannten Zwischenrunde hervor.

In der Ballspielhalle in Ense-Bremen setzten sich die Schwarz-Gelben gegen den FSV Werdohl, ebenfalls ein Landesligist, mit 4:1 durch. Bezirksligist SG Oestinghausen und A-Kreisligist BW Büderich haben als Halbfinalisten ebenfalls die Endrunde erreicht. 

Die Hilbecker brauchten einigen Anlauf, taten sich gegen Gastgeber Niederense schwer, kamen gegen Wickede gar über ein Unentschieden nicht hinaus. Erst gegen Hemmerde, das nur mit der Reserve angetreten und erst verspätet eingetroffen war, lief der SVH zur Form auf, der im Viertelfinale der VfL Kamen nichts entgegenzusetzen hatte. Jabri, Tütüncüoglu und Saraman zeichneten für den 3:0-Erfolg verantwortlich.

Damit war das Ticket nach Sundern gelöst. Im Halbfinale kam es zum Werler Lokalderby gegen BW Büderich. Hier war Kuhn Schütze des Goldenen Tores zum 1:0-Endstand. Im Finale schließlich wirbelten die Hilbecker Youngster die routinierten Spieler aus Werdohl phasenweise durcheinander. Zwar hatte der SVH zunächst Glück bei einem Werdohler Pfostentreffer. Postwendend gelang Jabri mit Unterstützung eines Gegenspielers das 1:0 und er legte Sekunden später zum 2:0 nach. Mit dem 3:0 durch Toy nach Hünnies-Pass war das Ding durch, auch wenn Werdohl kurz danach traf. Den Schlusspunkt setzte Mugisha mit der Schlusssirene zum 4:1. 

Dritter wurde in der Endabrechnung SG Oestinghausen. Im kleinen Finale fertigten die Kicker aus dem Ahsedorf Büderich glatt mit 5:1 ab. Kraft, Werthschulte, zweimal Scholz und erneut Werthschulte waren treffsicher beim zwischenzeitlichen 2:1-Anschlusstor durch Brak. 

Im Viertelfinale hatte Oestinghausen nach Werthschultes Führungstreffer gegen Wickede den Ausgleich durch Keller hinnehmen müssen. Wickedes Gehrke aber erhielt eine Zeitstrafe. Die Überzahl nutzte Oestinghausen durch Lex zum 2:1. 

Im Halbfinale gegen Werdohl gelang Kraft nach dem frühen 0:1 der Ausgleich. In der Folge aber setzte es zwei Gegentore. Werthschultes 2:3 kam 24 Sekunden vor Schluss zu spät. 

Büderich hatte im Viertelfinale das Ticket nach Sundern gelöst durch ein 2:1 im Duell zweier A-Liga-Rivalen gegen den BV Sassendorf. Nach einer Zeitstrafe gegen BVS-Akteur Martens nutzte Günes die Überzahl. Als Büderichs Hendriks 24 Sekunden vor Schluss für zwei Minuten vom Feld musste, nutzte der BVS dies nicht, zumal sich Senk nur sieben Sekunden später ebenfalls eine Zeitstrafe einhandelte. 

Als einziger B-Kreisligist bis ins Viertelfinale schafften es die Sportfreunde Soest-Müllingsen. Gegen den FSV Werdohl sahen die zuvor in der Gruppe beachtlich auftretenden Kreisstädter aber kein Land. 

TuS Wickede: Giese, Mazreku, Stieben, Keller, Schlund, Schröter, Gehrke, Lopes, Dogru. 

SV Hilbeck: Sander, Kuhn, Acar, Hünnies, Tütüncüoglu, Toy, Saraman, Lettmann, Tas, Jabri, Mugisha. 

TuS Niederense: Luyke, Bittis, Sadiku, Middel, Hildebrand, Nrecaj, Zozo, Langesberg, Sivaraj, Clarysse, Dieckmann. 

SV Völlinghausen: Hunecke, Zöllner, Schremmer, Hennemann, Flocke, Kirchhoff, Gerke. 

Höinger SV: Kersting, D. Becker, Burgard, Pantel, Barnbeck, Granseuer, Schlütermann, Reinsch, Risse, S. Becker. 

SG Oestinghausen: Wellie, Lex, Kraft, Scholle, Schröder, Werthschulte, Pipers, Scholz, Kuhnt.

BW Büderich: Böhmer, D. Koch, F. Nüse, S. Koch, Risse, Brak, Hendriks, Velmerig, Günes. 

BV Sassendorf: C. Osterhoff, Pajonk, Merscheim, Senk, Tyrala, S. Osterhoff, Martens, Heinrich, Gieseke. 

SF Soest-Müllingsen: Lippstadt, S. Neumann, Weichel, Homann, A. Neumann, Briesemeister, Begel, Tivirenco, Iljutcenko. 

SV Westfalia Soest II: Hinne-Schneider, Kastien, Wolf, S. Steinhoff, Herbe, Teichrib, Starkmann, J. Steinhoff, Frye, Karbowski. 

Schiedsrichter: Schröder, Schweier, Reffelmann, Langer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare