Gipfeltreffen der Seriensieger: Soest vor schwerer Prüfung in Drensteinfurt

+
Der SVW Soest schied im Kreispokal in Oestinghausen nach Elfmeterschießen aus. Am Sonntag ist das Bezirksliga-Spitzenspiel in Drensteinfurt.

Soest – Verfolgerduell in der Bezirksliga 7, und was für eins. Am Sonntag tritt der SV Westfalia Soest beim SV Drensteinfurt an, das sind die aktuell spielstärksten Mannschaften der Liga.

Es ist zwar nur das Duell des Dritten gegen den Vierten, doch es stehen sich ab 15 Uhr auf dem Rasenplatz in Drensteinfurt die erfolgreichsten Teams der vergangenen Wochen gegenüber. 

Fünf Siege in Serie schafften zuletzt auch das Führungsduo aus Westönnen und Bockum-Hövel nicht. Das hat die Auswirkung, dass der Rückstand zur Spitze für Soest und Drensteinfurt vor diesem Spieltag daher auch nur noch zwei Punkte beträgt. Und diesen Status Quo wollen beide Seiten auch sicherlich halten. 

Einen Dämpfer gab es für die Soester allerdings am Donnerstag durch das Pokal-Aus bei SG Oestinghausen, das Soest sonntags zuvor noch 5:1 besiegte. „So schlecht war es nicht, aber es ist natürlich schade für die Jungs, die gespielt haben“, sagt Soests Trainer Ibou Mbaye, der einigen Spielern aus der zweiten Reihe die Chance gab, sich zu präsentieren. Das Spiel habe Kraft gekostet, immerhin habe er einige Leistungsträger aber schonen können.

„Wir müssen nach vorne schauen, das Pokalspiel aus den Köpfen bekommen“, richtet Mbaye den Blick schnell nach vorne. In der Liga überzeugte Soest zuletzt mit guten Spielen und belohnte sich mit einer Siegesserie. Die will Mbaye fortsetzen: „Wir wollen jedes Spiel gewinnen. Wenn es Sonntag nur ein Punkt wird, könnten wir damit aber auch leben.“ 

Natürlich wissen auch die Soester, was da für ein Gegner wartet. Mbaye selbst hat den SVD zu Saisonbeginn gesehen, ließ ihn zuletzt beim 8:1 in Lohauserholz beobachten. „Das ist eine sehr robuste Truppe, die variabel agieren kann. Außerdem haben sie den Toptorjäger der Liga mit Diogo Castro“, ist der SVW-Trainer gewarnt. 

Personal 

SV Westfalia Soest: Tom Franke fehlt mit einer Knochenabsplitterung am Zeh einige Wochen. Geisthövel und Dohnisch sind angeschlagen. Außerdem fehlen Seiffert (privat) und Derkovic (Kreuzbandriss). 

Tendenz: SVD S/S/S/S/S – SVW S/S/S/S/S. 

Vorsaison: 1:1 in Soest, 4:2 in Drensteinfurt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare