Gina Lückenkemper konzentriert sich in Hallensaison auf die 60 Meter

Gina Lückenkemper.

Soest - Wie und wo sie laufen wird, weiß Gina Lückenkemper noch nicht. In einem Punkt hat sich die Soester Sprinterin aus den Reihen der LG Olympia Dortmund aber schon entschieden: „Die Hallensaison wird definitiv mit mir stattfinden.“

Seit zwei Wochen bereitet sich die 20-Jährige in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle auf die bevorstehende Saison vor. Nach ihrer Reise nach Ghana mit dem Kinderhilfswerk Plan hatte sie sich noch eine kleine Pause gegönnt. 

Den ersten Wettkampf plant sie nun für das neue Jahr. Details kann die Halbfinalistin der Weltmeisterschaft im vergangenen Sommer zwar noch nicht nennen, möglich wären aber Starts beim erfahrungsgemäß stark besetzten PSD-Bank-Meeting in Düsseldorf (6. Februar) und der Hallenausgabe des etablierten Berliner ISTAF-Meetings (26. Januar). 

Dabei möchte Lückenkemper auch gerne nicht nur gegen die deutsche Konkurrenz sprinten. „Wenn wir die Möglichkeit haben, international einen Startplatz zu bekommen, dann würde ich das natürlich gerne machen“, so die Soesterin. 

Wegen der geplanten internationalen Wettkämpfe wird sich Lückenkemper vorwiegend auf die 60 Meter konzentrieren. „Bei dem engen Kurvenradius in der Halle ist es schwierig, über 200 Meter eine ordentliche Zeit zu laufen“, meint sie. Anders als unter freiem Himmel ist die Rundbahn in der Halle nicht 400 Meter, sondern nur 200 Meter lang. Gerade auf internationalem Niveau gehört die 200-Meter-Distanz daher nicht zum Wettkampfprogramm.

Inwiefern die Meisterschaften in Lückenkempers Hallensaison eine Rolle spielen werden, weiß sie noch nicht. Denkbar wäre zum Beispiel ein Start bei der Deutschen Hallenmeisterschaft in Dortmund (17. und 18. Februar). Die Hallen-WM findet im kommenden Jahr im britischen Birmingham statt.

Vor ihrem ersten Wettkampf wird Lückenkemper noch einmal zum Trainingslager in die Sonne fliegen. Anfang Januar trainiert sie mit dem Sprintkader des Deutschen Leichtathletik-Verbands zehn Tage lang auf Teneriffa. Die Anlage dort hat Lückenkemper schon mehrfach zur Vorbereitung auf die Hallensaison genutzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare