Gerechte Punkteteilung im Topspiel zwischen RWW und Bockum-Hövel

+
Sein linker Fuß ist Gold wert für RWW: Steffen Eschmann traf gegen Bockum-Hövel zum 1:0-Führungstreffer. Am Ende hieß es 1:1 im Spitzenspiel.

Westönnen – Gerechte Punkteteilung im Bezirksliga 7-Spitzenspiel in Westönnen. Gastgeber Rot-Weiß und Spitzenreiter SG Bockum-Hövel trennten sich 1:1 (1:0) in einem intensiven und umkämpften Spiel.

Beide Mannschaften hatten starke Phasen, so dass ein Sieger möglich gewesen wäre. Letztendlich war das Remis aber gerecht, was auch die rund 250 Zuschauer nach dem Schlusspfiff mit Applaus belohnten. 

„Mit dem Unentschieden können wir leben“, sagte Christoph Linstaedt, der angesichts der Personallage zum Spielertrainer zurückmutiert war. „Es war uns bewusst, dass es kräftemäßig schwer werden würde.“ Topcu hielt 70 Minuten durch, Eschmann 80 und Linstaedt immerhin 86. 

Die drei hatten aber ihren Anteil, dass RWW vor der Pause einen kleinen Tacken besser gewesen war. Da ging es zwar intensiv zwischen den Strafräumen hin und her, doch die großen Chancen gab es zunächst nicht. RWW hatte die bessere Spielanlage, der letzte Direktpass misslang aber meist. Die Gäste warteten ab und schalteten schnell um. Damit hatten sie die erste dicke Chance des Spiels. Rafael Lopez Zapata nagelte den Ball aus 20 Metern ans Lattenkreuz, den Abpraller brachte Burnic aufs Tor, doch Brylka war da (29.). 

Fußball, Bezirksliga 7: RW Westönnen - SG Bockum-Hövel 1:1

Danach näherte sich auch RWW dem Tor besser an. Eschmann zielte zunächst zu hoch bei einem Schuss aus der Drehung (35.). Dann aber tankte sich Nicolai durch, bediente Eschmann. Der ließ zehn Meter vor dem Tor seinen Gegenspieler stehen und traf zur Führung (40.). Wenig später legte er für Topcu vor, doch ihm warf sich ein Verteidiger in den Schuss (44.). 

RWW wollte in der zweiten Hälfte ein Zeichen setzen. Eschmanns Schüsschen war aber zu ungefährlich. Und Bockum-Hövel beeindruckte das nicht. Die SG tat nun viel mehr nach vorne, schnürte Westönnen 20 Minuten lang mehr oder weniger ein. Bald traf nach scharfer Hereingabe von Francia von der rechten Seite Öztürk freistehen zum Ausgleich. Und das Spiel hätte durchaus auch kippen können, wenn Bockum-Hövel zielstrebiger gespielt hätte. Schon vor dem Ausgleich hatten Öztürk und Francia zu hoch gezielt. 

Erst nach gut 65 Minuten befreite sich RWW aus der Umklammerung und spielte wieder mehr nach vorne. Die zwingendsten Aktionen waren ein Schuss von Brüssow aus 20 Metern über das Tor und einer von Risse aus spitzem Winkel von rechts. 

Statistik

Tabelle

RW Westönnen: Brylka, Linstaedt (86. Neuhaus), Schneider, Bettenbrock, Topcu (65. Brüssow), Schwarze, Kaulmann, Eschmann (80. Gließner), Risse (89. Brinkmann), Schumacher, Nicolai. 

SG Bockum-Hövel: Krakor, Burnic, Schmidt, Öztürk, Düser, Schroth, Kastner, Krausch, Francia Lopez Zapata (81. Zapata), Burnic (77. Urban). 

Tore: 1:0 Eschmann (40.), 1:1 Öztürk (49.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare